Notdienstzentrale

Moderator: DMF-Team

Antworten
Gast
Topicstarter

Notdienstzentrale

Beitrag von Gast » 15.11.04, 17:38

Hallo!
Am Wochenende musste ich auf Grund starker Rückenschmerzen in die Notdienstrale um mir dort eine Spritze geben zu lassen. Mein Hausarzt meinte ich sollte dies tun, falls die Schmerzen am Wochenende wiederkämen. Meine Eltern waren über das Wochenende verreist und leider auf Grund der späten Zeit nicht mehr erreichbar und ich bin noch nicht volljährig. Allein dies war Grund genug für den dotigen Arzt mich weder zu behndeln noch zu untersuchen, obwohl ich mich vor Schmerzen kaum noch bewegen konnte und nur noch Tränen in den Augen hatte. Die Schmerzen hielten bis heute morgen an als ich von meinem Arzt eine Spritze bekam. War dies zulässig von dem Arzt in der Notdienstzentrale?

Erik Eichhorn
DMF-Moderator
Beiträge: 1343
Registriert: 15.09.04, 16:01
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Eichhorn » 15.11.04, 17:53

Sicher nicht die richtige Frage für ein Rettungsdienstforum und trotzdem eine kurze aber eindeutige Antwort:

Nein, §323C Unterlassene Hilfeleistung....die Begründung, das deine Eltern nicht erreichbr waren zieht hier sicher nicht, wenn die Schmerzen wirklich so schlimm waren, wie von dir geschildert.
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin

Gast
Topicstarter

Beitrag von Gast » 15.11.04, 19:47

Danke für die Antwort, ich weiß dass dies hier nicht 100% reinpasst, aber war mir nicht sicher wo ich hätte sonst fragen sollen im Forum und dachte mir hier wüsste einer die Antwort

Gast
Topicstarter

Wie alt bist Du ?

Beitrag von Gast » 17.11.04, 09:28

Hallo !

Die Frage nach dem Alter ist nicht reine Neugier.

Bis 14 a wäre der Arzt verpflichtet deinen Erziehungsberechtigten zu erreichen um eine über eine "Notfallbehandlung" hinaus gehende Betreuung zu klären und entsprechende Einverständniserklärungen einzuholen. Eine Entlassung nach Hause wäre nur in die Obhut des Erziehungsberechtigten statthaft.

Ab vollendetem 14 Lebensjahr aufwärts bist Du bedingt einverständnis fähig, du kannst alleine der einfachen medizinischen Heilbehandlung zu stimmen, das geht sogar bis zur "Blinddarmoperation" ! Komplizierte oder mit bleibenden Schäden verbundene Eingriffe (Große OPs oder Amputation bei Krebs oder so ...) können nur mit Einverständnis von Kind und Eltern und im Zweifelsfall vom Gericht ! durchgeführt werden.

Nicht zu behandeln ist strafbar.

Heimschicken möglicherweise auch.

Antworten