CPR: Hands-On während Rhythmusanalyse

Moderator: DMF-Team

Antworten
MaxiB
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21.01.19, 07:46

CPR: Hands-On während Rhythmusanalyse

Beitrag von MaxiB » 21.01.19, 14:26

Moin zusammen,

gibt es für den Bereich der Präklinik (RD) EKG/Defi-Geräte, bei denen die Thoraxkompression für die Rhythmusanalyse (egal, ob automatisiert oder "manuell") nicht mehr unterbrochen werden muss?

Danke für Rückmeldungen!

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7512
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: CPR: Hands-On während Rhythmusanalyse

Beitrag von jaeckel » 21.01.19, 17:35

Hallo Maxi,

das kann grundsätzlich nicht gehen, da die Thoraxkompressionen jegliche EKG-Ableitungen durch Artefakte bis zur Unkenntlichkeit verändern können.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Elija Jenny
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 15.03.16, 23:50

Re: CPR: Hands-On während Rhythmusanalyse

Beitrag von Elija Jenny » 03.03.19, 10:40

Hallo zusammen,

doch, es gibt solch einen Defi. Der LifePack CR 2.

Bei der ersten Analyse muss die HDM noch unterbrochen werden. Bei den darauffolgenden Analysen darf währenddessen mit der HDM weitergemacht werden.
Hab selbst damit jedoch noch keine Erfahrungen gemacht und weiß auch nicht wie zuverlässig das ganze ist aber zugelassen ist er jedenfalls und wird sogar, zb. beim ASB in Linz (Österreich), schon auf den KTW's mitgeführt.

"... Der CR2 ist einfach anzuwenden und das einzige AED-Gerät, welches HLW-Kompressionen während der Herzrhythmusanalyse zulässt."
Weitere Infos findet ihr auch unter:
https://www.physio-control.com/WCProduc ... gtype=3079

LG aus dem sonnigen Österreich
Elija :D

Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator
Beiträge: 4434
Registriert: 06.03.05, 08:30
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: CPR: Hands-On während Rhythmusanalyse

Beitrag von Dr. A. Flaccus » 12.03.19, 13:59

Hallo,
wenn man sich das Produktvideo dazu ansieht, finden aber sehr wohl Pausen statt.
Anders kann es m.E. auch nicht funktionieren.

A. Flaccus
Dr. A. Flaccus
Facharzt für Anästhesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator

Antworten