Fragen zum RTW-Transport

Moderator: DMF-Team

Antworten
sven.kehrst
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.16, 08:48

Fragen zum RTW-Transport

Beitrag von sven.kehrst » 19.10.16, 09:03

Guten Tag,

folgendes Ereignis belastet unsere Familie seit Anfang Oktober ziemlich -
vllt kann mir da jmd von Ihnen weiterhelfen...

Meine Frau (37) wurde am 1.10. von einem RTW nachts abgeholt, weil sie auf einer großen Party iwo in einem Nebenraum bewusstlos gefunden wurde. Nach Aussagen von Freunden habe sie (zuvor) so gut wie keinen Alkohol getrunken.
Es konnte im Krankenhaus (auch) nicht wirklich was gefunden werden - an Ursache für diesen Knockout (im Krankenhaus wurde sie dann auch richtig wach, aber taumelig).

Sie hat/te immense Erinnerungslücken an den Abend, meint jedoch sich erinnern zu können, wie sie im RTW kurz wach wurde und starke Schmerzen im/am Unterleib verspürte.
Das erzählte sie mir allerdings erst viel später (vllt kam da die Erinnerung wieder?) und machte dann plötzlich ganz dicht und wurde aggressiv, als ich weiter nachhaken wollte.
Seit dieser Partynacht mit Abtransport ist sie total verändert. Hat Albträume, ist schreckhaft geworden und mag kaum noch mit uns als Familie kommunizieren.

Ich habe nun lediglich ein paar Fragen an dieses Forum (meine letzte Hoffnung, was Ablaufdetails im RD betrifft):
- Gibt es Kameras innerhalb des Fahrzeuges, welche den Patienten die Fahrt über aufnehmen?
- Wenn ja, sieht sich jmd diese Bilder an oder nur bei Verdacht auf iwas? (Speicherung vllt 1 Monat oder so?)
- Fährt ein Mitarbeiter und ein anderer ist allein hinten mit dem Patienten?
- Kann evtl auch ein zu festes anschnallen des Pat ihm wehtun? Befinden sich ühaupt Gurte am Unterleib?

Ich danke recht herzlich im Voraus und hoffe,
dass ich da iwie weiterkomme...

Verzweifelter Gruß
Sven Kehrst

Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator
Beiträge: 4434
Registriert: 06.03.05, 08:30
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum RTW-Transport

Beitrag von Dr. A. Flaccus » 19.10.16, 14:47

Guten Tag,

eine Kamera ist - schon aus datenschutzrechtlichen Gründen - nicht im RTW installiert.

Ein Gurt im Becken-/Unterleibsbereich wird in der Tat bei vielen Tragen-Modellen verwendet.

Mit freundlichen Grüßen

A. Flaccus
Dr. A. Flaccus
Facharzt für Anästhesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator

Antworten