Seite 1 von 1

Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 05.01.14, 12:34
von Dr. A. Flaccus
Moin, moin!

Mich würde mal interessieren, wie in Deutschland der Leitende Notarzt (LNA) zum Einsatzort kommt und wann er in der Regel dort eintrifft.

Klartext-Antworten sind neben der Abstimmung durchaus erwünscht (Eintreffzeit in Minuten nach Alarmierung, Unterschiede Stadt / Land, Größe des Einzugsgebietes).

Danke vorab und noch ein frohes neues Jahr!

A. Flaccus

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 05.01.14, 16:56
von jaeckel
Lieber Kollege Dr. Flaccus,

ebenfalls noch ein frohes Neues Jahr.

Idiotischerweise gibt es dafür von Landkreis zu Landkreis und von Bundesland zu Bundesland himmelweite Unterschiede.
Gestellte Organisations-Fahrzeuge, eigene zivile Blaulichtfahrzeuge, Zubringerdienst per Polizei o. Feuerwehr. Alles ist in Hessen im Programm.

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 05.01.14, 18:51
von DocL
Hier im Stadt- und Landkreis Karlsruhe besteht eine Zufallsbereitschaft für LNA. Die Größe des Einsatzgebietes betägt ca. 35 x 45 km, Geschätze Einwohnerzahl 500000 ohne Einpendler. Es gibt ein Gruppe für den nördlichen Kreis und eine für den südlichen Kreis, welche primär alarmiert wird. Meldet sich hier keine LNA wird Gesamtalarm ausgelöst.
Häufig erfolgt auch schon eine Voralarmierung, falls sich ein LNA Einsatz anbahnen könnte, um die Ressourcen zu prüfen.
Der LNA kommt dann nach individueller Absprache mit der ILS zum Einsatzort (häufig ein Fahrzeug des Rettungsdienstes oder Krankentransportes, ggf. auch mit dem diensthabenden OrgL, wenn der nicht schon vor Ort ist. Falls keine RD/KTP Fahrzeuge mehr frei sind, wird auf Firstresponder oder andere BOS (Polizei, FW) zurückgegriffen.
Ein eigenes Fahrzeug existiert nicht, ebenso keine privat Fahrzeuge mit Sondersignaleinrichtungen.

DFie Eintreffzeiten varieren jenachdem, ob sich der Einsatz im Ballungsraum befindet oder auf dem Land. Aber ich denke in spätestens 20 Minuten haben wir in der Regel einen LNA vor Ort.

Grüße
DocL

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 05.01.14, 19:51
von Dr. A. Flaccus
Guten Abend!

Danke für diese ersten Rückmeldungen.

Ich will auch kurz schildern, wie wir es in Stadt/Landkreis Hildesheim gelöst haben (rund 350.000 Einwohner).

Hier gibt´s immer einen LNA, der Dienst hat. Meldet der sich nicht, wird "Gruppenalarm" ausgelöst.
Einen Voralarm o.ä. gibt´s nicht.

Abgeholt wird der LNA vom LNA-Dienstfahrzeug der Berufsfeuerwehr. Im Auto sitzt der OrGL und das Fahrzeug führt auch die komplette Dienstkleidung mit sich.

Die LNA´s wohnen in Hildesheim selbst (dort ist auch die Wache der Feuerwehr) oder im Landkreis mit max. 15-20 min. Anfahrt. Im Alarmfall fährt also das Fahrzeug von der Wache zum LNA und dann weiter zum Einsatzort. Eintreffzeiten unter 30 min. sind eher selten.
Für zwei weiter entfernte Städte im Kreis werden bei Bedarf noch zusätzliche LNA´s alarmiert, die vor Ort wohnen. Die begeben sich dann direkt zum Einsatzort - ohne das LNA-Fzg. aus der Stadt.

Mich interessiert die Alarmierungsstrategie grundsätzlich, denn in den ersten 20-30 min. läuft ja an der Einsatzstelle schon vieles ab. Hinzu kommt oft noch die Zeit, die man in der Leitstelle zur Entscheidung "LNA-Alarm" benötigt. Gerade bei den Grenzfällen (nach und nach werden es immer mehr Verletzte) geht ja noch einmal zusätzliche Zeit ins Land. Da kann eine Einsatzstelle schon mal 60 Min. "in Betrieb" sein, bevor der LNA dazu kommt.

Mal sehe, was noch für Rückmeldungen kommen.

Gruß

A. Flaccus

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 07.01.14, 08:09
von Coza
Hallo,

bei uns (sehr ländlicher Bereich) wird der LNA in der Regel vom Reserve-NEF abgeholt. Alternativ kommen auch andere Fahrzeuge in Betracht (freier KTW oder RTW, Polizeifahrzeug, Feuerwehrfahrzeug, eigener PKW ohne Sonderrechte).
Org.-Leiter ist bei uns immer gleich vor Ort, da wir hier jeden NEF-Piloten zum OrgL ausgebildet haben.
Je nach Lage des Einsatzortes dauert es oft mehr als 30 Minuten, bis LNA vor Ort ist, da teilweise über 50 km Anfahrtsweg.
Wir haben 0 bis 4 LNA-Einsätze pro Jahr.

Viele Grüße

Coza

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 11.01.14, 08:24
von Jule90
Hallo,

bei uns wird der NA mit dem NAW abgeholt. Entweder von der Praxis oder von zu Hause, wobei der Arzt ihm (von zu Haue aus) mit dem privat PKW entgegen kommt.

Jule

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 20.01.14, 12:37
von Ani
Bei uns im Kreis Borken wird der LNA mit einem Fahrzeug des Rettungsdienstes abgeholt. Bei meinen Einsätzen war es meistens ein zusätzlich besetzter KTW.

Eine LNA-Tasche mit Funktionsweste, Dokumentationsmaterial und MANV-Plänen befindet sich auf jedem NEF des Kreises. Ansonsten gibt es noch "freie" LNA-Taschen auf jeder größeren Wache, die dann bei Bedarf auf das abholende Fahrzeug gelegt werden.

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 19.11.14, 15:31
von Schnisi
Kommt es nicht immer daraufan, über was er anreist?

Wenn er mit Christoph kommt, holen generell wir (Polizei) ihn ab und verbringen ihn dann bis zum Patienten.
Bietet sich ja auch an, da wir Start und Landung von Christoph eh absichern müssen...

ansonsten hat er hier sein eigenes nef..

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 19.11.14, 19:50
von Dr. A. Flaccus
Kurze Klarstellung:
Es geht um den Leitenden Notarzt, der z.B. bei Großschadensfällen (< 5 Verletzte) oder Evakuierungen etc. hinzualarmiert wird.
Gemeint ist nicht der normale Notarzt.

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 29.11.14, 15:58
von Kinke
Also...

Bei uns ist es LK-Abhängig. In unserem LK muss der LNA mit seinem Privatwagen vorfahren.
Im Nachbarkreis hingegen hat der LNA einen "Dienstwagen" mit allem was dazu gehört.

Für die Privatwagen wird keine Sondergenehmigung bzgl. der Sondersignalanlage erteilt.
Da gab es vor einiger Zeit auch ein Urteil vom Verwaltungsgericht.

Zeit bis zum Eintreffen kann ich leider nichts sagen.
Einzugsgebiet ist hier der gesamte Landkreis. Schon ein ordentliches Stück.


Grüße

Re: Wie kommt der LNA zum Einsatzort?

BeitragVerfasst: 07.12.14, 17:19
von jaeckel
Bei uns im hessischen Wetteraukreis gibt es stets einen Gruppenalarm. Diese Schleife wird auch manchmal genutzt als Rückfallebene, wenn alle NEFs im Einsatz sind. Dann ist das Ausrücken aber freiwillig. Die LNAs sind vom Landrat ernannt, haben eine Blaulichtbescheinigung vom Kreis, haben einen e.V. gegründet und lassen Ihre eigenen Fahrzeuge als Einsatzfahrzeuge in Absprache mit der zuständigen Zulassungstelle zu. Es gibt technische Voraussetzungen und Ausstattungsvoraussetzungen. Meist gelingt das Procedere nur bei Neufahrzeugen. Die Fahrzeuge werden vom Kreis in den Vorhalteplan nach Rettungsdienstgesetz aufgenommen.