Seite 2 von 2

Re: ABCDE, HITS, DOPES, usw...

Verfasst: 13.01.12, 11:05
von jaeckel
Ereignisse mit Chemikalien
Nach dem Erkennen einer Gefahr mit
chemischen Stoffen können die Rettungs- und
Einsatzdienste nur situationsabhängig handeln.
Als allgemeine Verhaltensweisen gelten:

G - Gefahr erkennen
E - Eigenschutz beachten (Abstand)
M - Meldung machen (Relevante Informationen und Ausmaß übermitteln)
A - Ausbreitung verhindern (Absperrung der Gefahrenzone)
E - Eintritt unterbinden (Information)
S - Spezialkräfte abwarten (Personenrettung und Notdekontamination)
S - Sondermaßnahmen ergreifen (Behandlung, Dekontamination, Sichtung, Transport)


vgl. Broschüre im Download: GEMAESS - CBRN-Gefahrenlagen

Re: ABCDE, HITS, DOPES, usw...

Verfasst: 02.02.19, 16:35
von jaeckel
Die "PEST"-Regel für medizinisch-organisatorische Maßnahmen für ersteintreffendes Rettungsdienstpersonal beim Massenanfall von Verletzten (MANV-Einsatz):

"P" Priorisierung/Sichtung der Patienten (Lageerkundung, Sichtungsalgorithmus - START, lebensrettende Handgriffe, Tourniquets)
"E" Erstversorgung nach Priorisierungsergebnis (Bündeln von Material u. Personal durch Einrichten einer Patientenablage)
"S" Soforttransporte bei vitaler Gefährdung (für klinische Erstversorgung kurze Wege = lokale Krankenhäuser)
"T" Transport der weiteren Patienten organisieren

Re: ABCDE, HITS, DOPES, usw...

Verfasst: 25.03.19, 20:13
von securo
cABCDE oder xABCDE wird jetzt aktuell empfohlen, damit eine starke (stillbare) Blutung unterbrochen wird.

Und da gibt es natürlich noch das ironische ABCDEF - F für Fucking Blutzucker, weil er doch immer wieder vergessen wird.