Transportverweigerung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Dipidolor85
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.10, 09:23
Wohnort: Gernsheim
Kontaktdaten:

Transportverweigerung

Beitrag von Dipidolor85 » 27.04.10, 09:38

Hallo,

ich habe auf einem Lehrgang mitbekommen das es ein Gerichtsurteil zu dem Thema "Transportverweigerung" gibt. Nun bin ich seit längerer Zeit schon auf der Suche nach dem Urteil, dass Transportverweigerungen die niedergeschrieben sind (Beispiel auf dem Notfallprotokoll) nicht Rechtens sind und vor Gericht keine Bedeutung haben.

Kann mir da jemand weiterhelfen?


LG

Vigeo
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 337
Registriert: 19.04.10, 07:07
Wohnort: Emden
Kontaktdaten:

Beitrag von Vigeo » 27.04.10, 09:48

Hallo,
mit einem Urteil kann ich auch nicht dienen :(
Ich bin in der Bereitschaft vom DRK tätig und da lernen wir, wenn ein Patient den Transport verweigert, lässt man sich das schriftlich vom Patienten bestätigen und ein Zeuge unterschreibt dies ebenfalls.

Aber vielleicht bist du sowie davon ausgegangen...
Viele Grüße, Linda

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7515
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Beitrag von jaeckel » 27.04.10, 11:18

Gut Infos zum Thema findet man auch hier.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten