Immunität

Medizinische Fragen zu COVID-19 (Coronavirus), Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin

Moderator: DMF-Team

Antworten
Weleck
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.05.21, 07:18

Immunität

Beitrag von Weleck »

Guten Tag,

Ich befinde mich nun schon seit 3 Wochen mit meiner Familie in Quarantäne. Erst haben die beiden Kinder sich angesteckt und dann meine Frau. Ich habe es garnicht bekommen, obwohl ich es auch gern gehabt hätte, aufgrund von zukünftigen Rechten als „Genesener“.

Vom ersten Tag habe ich alles versucht, um mich bei meinen Kindern/meiner Frau anzustecken, um die Quarantäne nicht unnötig in die Länge zu ziehen. Gebrauchten Löffel abgelutscht, mich in die Hust bzw. Nießwolke gestellt usw. …….wirklich alles.

Es kam aber einfach nichts bei mir. Reicht ein starkes Immunsystem um sich nicht anzustecken?

Seit Beginn der Pandemie wurde ich bei jedem kleineren Schnupfen getestet, daher denke ich nicht, dass ich es bereits hatte.

Ich bedanke mich im voraus für Antworten.

Mfg
cherubin
DMF-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 24.01.09, 17:39

Re: Immunität

Beitrag von cherubin »

Das kann durchaus sein. Reaktionen der angeborenen Immunantwort oder das Entstehen einer zellulären Immunität bemerkt man nicht in jedem Fall. Das individuell zu untersuchen ist leider sehr aufwendig und teuer.

Vielleicht helfen die Hyperlinks

https://de.wikipedia.org/wiki/Angeborene_Immunantwort
https://de.wikipedia.org/wiki/Zellul%C3 ... munantwort
Antworten