Immunglobuline g

Infektionskrankheiten, Desinfektion u. Sterilisation, Infos zu Krankheitserregern, Impfempfehlungen, Länderinfos, SARS

Moderator: DMF-Team

Antworten
Away
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.18, 17:32

Immunglobuline g

Beitrag von Away » 18.02.18, 17:37

Hallo Zusammen

Ich, hoffe, dass ich meine Frage hier an Sie richten kann, auch wenn diese nur indirekt mit Infektionen zu tun hat.

Mein PC qualmt und Google will mir einfach keine passende Antwort liefern und nun , hoffe ich auf Sie



Ich stehe kurz vor einer Klausur u.a. zum Thema spezifische und unspezifische Abwehr.



Es geht um die Immunglobuline G

Soweit ich das verstandenen habe, sind diese für das Gedächtnis des Immunsystems verantwortlich. Soweit so gut

Bei einem erst Kontakt mit einem Antigen, werden IGMs gebildet . Ist es richtig, dass diese die Antigene nicht selbst phagozytieren, sondern nur für andere Abwehrmechanismen markieren?



Warum werden die IGGs erst bei einem Zweitkontakt gebildet und nicht schon bei einem Erstkontakt?

Wie kann das Immungedächtnis funktionieren, wenn diese Antikörper noch keinen Kontakt hatten?

Dann müsste ja eine art Kommunikation unter den Immunglobuline stattfinden?



Ich hoffe, trotz der etwas anderen Frage können Sie mir helfen und etwas Licht ins Dunkel bringen



Viele grüße Away


Antworten