Krank in Kambodscha

Infektionskrankheiten, Desinfektion u. Sterilisation, Infos zu Krankheitserregern, Impfempfehlungen, Länderinfos, SARS

Moderator: DMF-Team

Antworten
Jannk.
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 19.07.14, 10:06

Krank in Kambodscha

Beitrag von Jannk. » 19.07.14, 11:33

Hallo,


Mein Name ist Jann, ich bin 22 Jahre alt und reise immoment in Kambodscha. Seit 4 Tagen bin ich nun ziemlich krank, und ich kann mir wirklich nicht erklären, was das ist.
Kurz zu meiner Geschichte. Ich bin seit 2 Jahren am Reisen, habe ein Jahr in Kanada, und ein Jahr in Australien gelebt. Seit 4 Wochen bin ich nun im Südostasien am reisen, ein kleiner Urlaub vom Urlaub sozusagen.. Die letzten 3 Wochen habe ich in Thailand verbracht, und seit 4 Tagen bin ich nun in Siem Reap, Kambodscha. Mein Krankheitsbild fing ca. vor 5 Tagen an. In Thailand war ich schon einmal 2 Tage ziemlich krank, Magen und Darm. Das war allerdings nicht schlimm, ich denke ich habe nur etwas falsches gegessen, und nach den 2 Tagen war auch wieder alles ok. Es ist ein wenig schwer zu erklären, was genau meine Symtome sind. Übergeben muss ich mich nicht, habe allerdings fiese Magenkrämpfe und Durchfall. Ich habe nun seit 2 Tagen nichts mehr gegessen, da mein Magen nicht wirklich mit dem Essen fertig wird. Naja, mein Hauptproblem ist allerdings die Schwäche. Seit 4 Tagen schlafe ich nun in der Nacht mindestens 16 Stunden, und bin durchgehend müde. Mein Gesicht ist ziemlich blass, blasser als sonst. Fieber habe ich denke ich nicht. Ich stelle an mir selbst auch etwas wie Persönlichkeitsveränderungen wahr, sowas hatte ich wirklich noch nie. Wirklich fiese Stimmungsschwankungen, und allgemeine Desorientierung und Verwirrtheit. Mein Flug nach Neuseeland geht in 2 Wochen, dort werde ich dann hoffentlich ein Jahr verbringen. Ich habe schon gegooglet, aber bin leider auf nichts fündig geworden, was meinen Symtomen entspricht. Ich habe letzte Woche meine Freundin aus Deutschland getroffen, die ich seit 2 Jahren nichtmehr gesehen habe, und vorraussichtlich nun für ein weiteres Jahr nicht sehen werde, denkt Ihr das ganze kann psychischer Natur sein?
Die Kombination aus Schwäche und Magenproblemen, macht mir ziemlich zu schaffen, vielleicht könnt Ihr mir ja ein wenig aushelfen.

Liebe Grüße und danke im Vorraus
Jann

Coza
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 678
Registriert: 31.10.05, 07:53

Re: Krank in Kambodscha

Beitrag von Coza » 19.07.14, 16:17

Hallo Jann,

Eine Diagnose lässt sich aus dem Geschriebenen nicht wirklich machen. Zumal es in der Region Erreger und Krankheiten gibt, die hier nicht "gängig" sind.
Möglicherweise kommen Ihre Probleme aktuell dadurch zustande, dass Sie zu viel Flüssigkeit (Durchfall) verlieren und zu wenig Flüssigkeit aufnehmen, dazu könnte es noch ein paar Elektrolytstörungen geben. Im Zweifelsfall sollten sie vor Ort eine medizinische Einrichtung aufsuchen.

Viele Grüße

Coza
Hinweis unter Bezug auf §7(4) der Berufsordnung für Ärzte:
Mein Beitrag ist eine Stellungnahme, die auf den vorliegenden Angaben beruht. Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten