EHEC ?

Infektionskrankheiten, Desinfektion u. Sterilisation, Infos zu Krankheitserregern, Impfempfehlungen, Länderinfos, SARS

Moderator: DMF-Team

Antworten
Robrob
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.11, 12:41

EHEC ?

Beitrag von Robrob » 27.05.11, 12:47

Hallo zusammen !

Mein Name ist Robert und ich kome aus Dortmund NRW.
Ich mache mir ein wenig Sorgen, da ich mir gestern beim Becker ein Brötchen gekauft habe das mit
Gurke, Tomate und Salat belegt war. Ich habe mir nichts dabei gedacht aber dann habe ich gelesen
dass das Gesundheitsministerium genau vor dem Verzehr dieser Gemüsesorten gewarnt hat.
Bisher ist zwar nichts zu merken aber es gibt ja auch eine Inkubationszeit von 1-3 bis maximal 8 Tagen.
Ich mache mir auch nicht nur Sorgen um mich sodern auch darum, dass ich falls ich wirklich angesteckt
bin es aber noch nicht zu merken ist die Menschen mit denen ich zu tun habe ebenfalls anstecken könnte.
Mache ich mir da zu große Sorgen ? Kann man das Bakterium auch vor Ausbrechen der Krankheit schon
feststellen lassen ? Wie soll ich mich nun verhalten ?

Gruß
Robert

Absolute Arrhythmie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 13.01.11, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: EHEC ?

Beitrag von Absolute Arrhythmie » 27.05.11, 16:33

Hi Robert,

zunächst muss man sagen, dass natürlich nicht alle Tomaten und Gurken kontaminiert sind. Die Krankheit ist immer noch recht selten. Vorher untersuchen würde ich deshalb nicht, erst wenn die typischen Symptome auftreten (blutiger Durchfall), solltest Du zum Arzt gehen.
Eine Ansteckung von anderen Personen ist generell sehr unwahrscheinlich, da der Keim, wenn er sich denn überhaupt von Mensch zu Mensch überträgt, fäkal-oral übertragen wird. Das bedeutet, so lange Du ausreichende Hygienemaßnahmen ergreifst, sprich regelmäßig ausgiebig Hände waschen, vor allem nach dem Toilettengang, sollte das Risiko einer Ansteckung praktisch ausgeschlossen sein.

Viele Grüße

Abs.

Robrob
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.11, 12:41

Re: EHEC ?

Beitrag von Robrob » 27.05.11, 17:26

Und wie wahrscheinlich ist es das ich mich angesteckt habe ?
Ich mache mir schon die ganze Zeit sorgen. Habe schon Magenschmerzen
aber das kann jetzt auch psychosomatisch sein

irrer
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 27.06.08, 22:14

Re: EHEC ?

Beitrag von irrer » 27.05.11, 17:33

Na ja, ausschließen kann man nichts. Aber ich würde das jetzt nicht so eng sehen. Selbst wenn, könntest Du ja nichts mehr dagegen machen, also Sprich Deine Angst beeinflusst ja nicht, ob du dich angesteckt hast oder nicht. Dann doch lieber ohne Angst. Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen, aber sie verhindern eben auch nicht eine Ansteckung. Insofern akzeptieren und sich sagen, dass es eben nach wie vor selten ist.
Ich mache es jetzt so, dass ich das Gemüse schäle. Hatte zu Beginn der Welle auch Durchfall, habe aber heute nciht beim Doc angerufen und gefragt, ob meine Ergebnisse da sind. Mittlerweile ist es wieder besser.
Ich bin Paniker, weiss also wie es sich anfühlt, wenn man denket, jetzt stirbt man. Mit Angst hält man diese Tatsache auch nicht auf, und auch die Krankheit nicht.
Bei einer Infektion gibt es ja immer noch mehr als 50% , die geheilt werden können.

Mach DIch nicht verrückt.

Robrob
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.11, 12:41

Re: EHEC ?

Beitrag von Robrob » 27.05.11, 20:29

Alles klar dann dank ich erstmal und werd mich erst mal entspannen :)

Phileas Fogg
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 10.03.09, 17:22

Re: EHEC ?

Beitrag von Phileas Fogg » 28.05.11, 07:45

Hallo,

auch ich würde mich den Vorrednern anschließen. Es gibt meiner Meinung nach keinen Grund für dich, in Panik zu verfallen.

Und falls es hilft: Auch ich habe mehrere Tage lang noch Gurken und Salat gegessen und kümmere mich einen Teufel darum :-)

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: EHEC ?

Beitrag von Adromir » 29.05.11, 21:39

Absolute Arrhythmie hat geschrieben:Das bedeutet, so lange Du ausreichende Hygienemaßnahmen ergreifst, sprich regelmäßig ausgiebig Hände waschen, vor allem nach dem Toilettengang, sollte das Risiko einer Ansteckung praktisch ausgeschlossen sein.
Ich will da keine Panik verbreiten, ich kann diese Aussage aber auch nicht so stehen lassen, da eine reine Händewaschung eben keinen ausreichenden Schutz darstellt. Die Keimzahl wird dabei zwar reduziert, aber in der Regel nur um ganz wenige Logstufen und für eine EHEC- Infektion ist nur eine ganz geringe Erregermenge (ca. 100 Bakterien) notwendig.

Absolute Arrhythmie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 13.01.11, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: EHEC ?

Beitrag von Absolute Arrhythmie » 06.06.11, 17:52

Hallo Adromir,
Adromir hat geschrieben: ich kann diese Aussage aber auch nicht so stehen lassen, da eine reine Händewaschung eben keinen ausreichenden Schutz darstellt. Die Keimzahl wird dabei zwar reduziert, aber in der Regel nur um ganz wenige Logstufen und für eine EHEC- Infektion ist nur eine ganz geringe Erregermenge (ca. 100 Bakterien) notwendig.
das stimmt, ist aber auch gleichzeitig Quatsch! Durch eine 30s Händewäsche wird die Keimzahl nur um wenige Zehnerpotenzen verringert, aber die Keime die bleiben gehören fast alle zu unserer Normalflora. Durch die besagte Wäsche werden aber bis zu 99% aller transienten Keime beseitigt und dazu gehören im gram-negativem Bereich vor allem Pseudomonas aeruginosa und E. coli zu denen die EHECs ja gehören.
Wenn man sich außerdem vor Augen führt, dass sich auf einer Hand etwa 10^4 - 10^6 Keime befinden, dann bedeutet eine Reduzierung um 2 Zehnerpotenzen bereits, dass sich nur noch 100-10.000 Keime auf der Hand befinden. Dass das nicht alles Coli's sind ist wohl auch klar.

Viele Grüße

Abs.

Antworten