Ist das ein Wurm im Stuhl? (Achtung: Foto vom Kot)

Infektionskrankheiten, Desinfektion u. Sterilisation, Infos zu Krankheitserregern, Impfempfehlungen, Länderinfos, SARS

Moderator: DMF-Team

Antworten
JensPla
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.03.14, 21:17

Ist das ein Wurm im Stuhl? (Achtung: Foto vom Kot)

Beitrag von JensPla » 30.12.18, 15:23

Hallo zusammen,

es wird leider etwas eklig, aber ich (m, 35) habe heute diese länglich weißen Fäden in meinem Stuhl gefunden, nachdem ich schon einige Tage mit Magen Darm Problemen zu tun habe (mal Durchfall, immer unterschiedlich aussehender Stuhl, immer mal Bauchschmerzen). Da ich aber ohnehin Reizdarmpatient bin, mit Verdacht auf leichte Colitis, bin ich nicht sicher was es sein kann. Falls jemand das Bild anschauen und mal eine Meinung dazu abgeben will. Ansonsten gehe ich am 2.1. zum Arzt.

Kann man sonst akut was in der Apotheke auf Verdacht kaufen?

Bild vom Stuhl in der Toilette: http://bilderhochladen.org/image/1bf07f ... 3612fa880/

LG
Jens

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12386
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Ist das ein Wurm im Stuhl? (Achtung: Foto vom Kot)

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 30.12.18, 16:43

Hallo,
auf dem Foto schwer zu beurteilen, es könnten Spulwürmer sein ( Askariden). Am besten präparieren Sie repräsentative Teile aus dem Kot, legen es in ein kleines Glas und bringen es dann zum Arztbesuch mit.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

JensPla
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.03.14, 21:17

Re: Ist das ein Wurm im Stuhl? (Achtung: Foto vom Kot)

Beitrag von JensPla » 31.12.18, 01:38

Danke für Ihr Feedback. Das wäre ja die ungünstige (gefährliche?) Variante mit den Spulwürmern. Kann man denn mit einem solchen Spulwurm noch bis zum 2.1. bis zum Arztbesuch warten, oder ist das was akuteres? Ich muss ja sehen, ob überhaupt schon Ärzte aufhaben dann.

Den relevanten Kot habe ich ja nun auch runtergespült - kann man auch Würmer nachweisen, wenn diese nicht sichtbar im Kot sind?

In der Apotheke gibt es frei verkäuflich nur einen Saft gegen Madenwürmer. Weiß jemand, ob man den auch auf Verdacht trinken kann und ob er auch gegen andere Wurmarten wirkt?

LG + Danke
Jens

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12386
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Ist das ein Wurm im Stuhl? (Achtung: Foto vom Kot)

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 31.12.18, 08:48

Guten Morgen,
ich schrieb ja, dass es Askariden sein könnten. Der häufigste Wurm beim Menschen aber ist Madenwurm mit etwa 10 mm. s ist auf dem Foto schwer zu differenzieren. Auf jeden Fall sind Askariden wesentlich länger. Madenwürmer verursachen heftiges Afterjucken. Wenn Sie kein " Material " mehr haben, kann man bei Oxyuren mittels Analabstrichs die Eier mikroskopisch nachweisen. Bei Askariden gelingt der Nachweis über die mikroskopische Beurteilung ( Nachweis von Eiern ) im Stuhl. Mebendazol hilft bei beiden Wurmarten.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12386
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Ist das ein Wurm im Stuhl? (Achtung: Foto vom Kot)

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 31.12.18, 12:04

Nachtrag:
Mebendazol ( Verm...) ist meines Wissens rezeptfrei und hilft gegen die meisten Wurmarten. Da es fast ohne Nebenwirkungen ist, können Sie es auch ohne Nachweis eines Wurmbefalls nehmen. Es wird auch als Standardmittel zur Wurmprophylaxe bei Hunden angewendet ( " Entwurmung").
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten