Sexsucht - was tun??

Moderator: DMF-Team

Antworten
diogenes
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 28.11.08, 13:10
Wohnort: saarbrücken

Sexsucht - was tun??

Beitrag von diogenes »

Hallo,
ich bin 32 jahre alt und habe aufgrund meines aussehens keinen erfolg bei frauen. ich hatte, um ehrlich zu sein, noch nie eine feste beziehung. trotzdem habe ich ein unbändiges verlangen, mit frauen zu schlafen. wenn ich 2 wochen keinen sex hatte, überwältigt mich eine innere unruhe, die ich, leider mit mäßigem erfolg, mit alkohol und zigaretten zu bändigen versuche. ich habe extreme konzentrationsschwierigkeiten und vernachlässige die alltäglichsten dinge des lebens. ich verwende jeden verfügbaren euro um mir durch käufliche "liebe" linderung zu verschaffen, so dass ich manchmal am monatsende kein geld habe, um mir nahrungsmittel zu kaufen. mit zunehmendem alter wird dieses verlangen auch immer stärker. ich leide extrem unter dieser situation. da ich mich schäme, persömlich mit einem arzt zu sprechen, wollte ich auf diesem weg anfragen, ob es evtl. medikamente gibt, die die libido hemmen.

für ernst gemeinte beiträge bedanke ich mich im voraus.
MORS CERTA, HORA INCERTA

Johanna Seeländer
DMF-Moderator
Beiträge: 854
Registriert: 15.09.04, 16:37

Beitrag von Johanna Seeländer »

Hallo,
Sie sind hier im Forum Physiotherapie, nicht Psychotherapie. Ich werde Ihre Anfrage in das richtige Forum weiterleiten.
Beste Grüße
Johanna Seeländer M.Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin

nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 26.05.08, 16:39

sexsucht - medikamente?

Beitrag von nail »

hallo diogenes,
das aussehen ist sicher nicht der vorangigste und sicher auch nicht der einzigste grund für deine erfolglosigkeit, eine für dich befriedigende beziehung zu finden und aufrecht zu erhalten. mit alkohol, zigaretten oder auch medikamenten ist dein problem letztendlich auch nicht befriedigend zu lösen. es gibt hier meines wissens auch keine direkte gegen das sexuelle verlangen wirkende medikamente, abgesehen von hormanartigen substanzen, was nur eine symptomkupierung wäre und keine heilung oder klärung der problematik bewirken würde, lediglich als unterstützung dienen könnte.
seit wann hast du denn dieses problem?
war es schon immer so, oder hat es da zu irgendeiner zeit eine veränderung in deinem verlangen gegeben?
da auch die sexsucht, so es bei dir wirklich eine solche sein sollte, zu den sucht erkrankungen zählt, wird eine entsprechende therapie icht zu umgehen sein, wenn du darunter leidest und es alleine nicht bewältigen kannst. schau mal bei wiki, da gibts n paar adressen zu selbsthilfegruppen, was ja oft schon eine erleichterung bringt, wenn man sich unter ebenfalls betroffenen austauschen kann.
LG nail
http://de.wikipedia.org/wiki/Sexsucht#Therapie

Antworten