Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
helfi_elfi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 19.04.21, 09:52

Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Hallo zusammen, da meine liebe Schwägerin nun bereits seit einiger Zeit über Ängste klagt, möchte ich gerne nach Möglichkeiten fragen, wie sie besser damit umgehen könnte. Also angefangen hat das zu beginn der Pandemie - Maßnahmen, sprich dem ersten Lockdown. Also zuerst war es die Angst vor dem Virus selbst, die wurde dann durch Existenz - Ängste (Sie betreibt ein Café) und auch mit Angst vor dem Vereinsamen ergänzt. Zeitweise ging es ihr immer wieder auch besser, vor allem als sie im Frühjahr endlich wieder aufsperren durfte, unter Leute kam und sie die Impfungen erhielt. Doch seit ein paar Wochen ist sie wieder mehr betrübt und die Ängste wachsen immer mehr. Habt ihr vielleicht Tipps, die ihr helfen könnten, besser mit ihren Sorgen umzugehen, sie zu mindern? Wäre ein psychologisches Gespräch ratsam? Vielleicht gibt es auch Übungen, die das Problem mindern. Ich würde sie gerne unterstützen. Danke schon mal!
Emi
DMF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Also zumindest gegen das Vereinsamen kannst du sicherlich etwas unternehmen. Kümmere dich um sie, trefft euch regelmäßig oder macht Ausdauersport zusammen. Gerade Bewegung hilft einigen Menschen in solchen Phasen sehr. Da muss man sich hat auch erst aufraffen können aber mit deiner Hilfe sollte sie es schaffen.
Ich würde mal versuchen eventuell mit Lavendel etwas nachzuhelfen. Gibt es als Tee oder aber auch als natürliche Mittel z.B. in Lasea. Der Lavendel wirkt angstlösend. Wenn sie offen für eine Gesprächstherapie ist, kann sie natürlich auch das zusätzlich machen.
Ich denke man muss da unterscheiden zwischen kurzfristiger Hilfe und einer langfristigen Vorgehensweise gegen Angst. Kurzfristig kann man schon etwas machen damit sich die Situation bessert und man mit der derzeitigen Situation leben kann. Langfristig wird man sich den eigenen Umgang mit der Angst anschauen müssen. Es bedarf an Training um mit Problemen gut umgehen zu können. Einige Punkte, die du ansprichst, kann man ja nicht wirklich vermeiden. Da muss sich eben der Umgang mit dem Problemen ändern. In der jetzigen Situation leiden ja viele Menschen unter diesen Problemen, aber nicht jeder nimmt sie sich so zu herzen.
Meditation, Yoga, Atemübungen,... können in der Situation sicher auch helfen.
helfi_elfi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

hallo und danke für deine ausführliche antwort. ja, gegen das vereinsamen probiere ich eh, ihr zu helfen. ich rufe sie mehrmals die woche an und treffe mich auch mit ihr jede woche auf einen ausflug oder zum kaffee trinken. ab und zu schaue ich auch in ihrem cafe vorbei, wenn es sich bei mir nach der arbeit mal ergibt. Wir gehen zwar manchmal eine runde, aber dass ihr bewegung zur besserung beitragen kann, daran habe ich noch gar nicht gedacht. vielleicht könnte ich ihr dazu einen denkanstoß geben, danke für den tipp. ich kenne das von mir selber, mir gehts auch meistens besser, wenn ich in bewegung bin. vielleicht könnte ich sie motivieren mit mir zusammen laufen oder walken zu gehen. bezüglich lavendel habe ich generell schon gutes gehört, das wirkt ja beruhigend. lasea wirkt nach einer guten unterstützung, das werde ich ihr weiter geben. was meinst du denn etwas konkreter mit dem training, mit der angst umzugehen? also gibt es spezielle übungen oder gedankengänge?
Emi
DMF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Gerade Ausdauersport soll in solchen Situationen sehr helfen. Aber man muss sich halt auch ansehen ob man der Mensch dafür ist. Vielen hilft auch eher die Entspannung und Ruhe. Da ist es dann halt nicht der Sport sondern eher Meditation oder Yoga.
Da würden sicherlich auch Spaziergänge helfen oder einfach nur eine Person, mit der man reden kann.
In der Situation sollte man mal schauen, dass man wieder in einen normalen Gefühlszustand kommt. Wenn sich das gebessert hat sollte man schon auch schauen woher das ganze gekommen ist und versuchen die Umstände zu ändern. Aus diesen Umständen hat sich ja schließlich auch alles entwickelt. Irgendwas muss es also geben, dass einem in diese Situation bringt.
Man muss lernen mit gewissen Sachen umzugehen. Das kann eben Stress oder Angst sein. Viele Menschen empfinden so, aber nicht alle nehmen es ich zu Herzen. Man kann auch lernen besser damit umzugehen. Man wird dann zwar immer noch hin und wieder Angst haben, aber es führt dann nicht dazu, dass man sich noch mehr hineinsteigert.
helfi_elfi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

ja, ausdauersport muss man dafür mögen, das hat sonst keinen sinn, wenn es die person nicht mag. manche mögen auch so tanzsachen wie zumba oder so, das wirkt stimmungsaufhellend. im moment sieht es aber mit den kursen wieder eher mau aus durch den bevorstehenden lockdown. yoga zählt auch zu sport, habe das mal gemacht und es war zwar ruhig, aber echt anstrendend, darf nicht unterschätzt werden. bin richtig ins schwitzen gekommen und hatte danach auch einen muskelkater. meiner schwägerin geht es im moment ganz gut. ihr hilft lasea und sie geht jeden tag ihre 10 000 schritte draußen an der frischen luft. wir sehen uns auch nach wie vor recht häufig und telefonieren auch. wir werden das auch so beibehalten, wenn jetzt wieder alles verriegelt wird. wir testen gewissenhaft, sind geimpft und treffen uns auch meistens draußen, wenn das wetter okay ist. aber hin und wieder setzen wir uns auch zum kaffee zusammen oder sie und mein bruder kommen zum abendessen vorbei.
Emi
DMF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Man muss halt etwas finden, das zu einem passt. Da lässt sich wohl von außen nur schwer sagen, was der Person letztlich hilft. Finde nur man sollte offen sein. Also übertrieben gesagt, wenn Häkeln oder Stricken hilft, dann sollte man das auch machen egal was die anderen denken. Es muss ja einem selbst helfen. Solche Sachen wird man aber nur herausfinden können, wenn man es zumindest mal probiert.
Mit der Zeit wird Yoga aber auch einfacher. Man kennt die Übungen, weiß worauf es ankommt. Dann kann man sich vielleicht noch mehr hingeben und die Gedanken kann man schweifen lassen anstelle nur über die richtige Position nachzudenken:)
Vieles sollte man versuchen in den Alltag einzubauen wenn es hilft. Nicht nur dann machen, wenn es einem schlecht geht.
helfi_elfi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Was kann man gegen Angst machen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

ja genau, jeder muss seine präferenzen entdecken und manchen hilft halt stricken und häkeln. meine mutter braucht ihre gartenarbeit für den ausgleich. das ist für mich eher eine mühsame verpflichtung und ich mache auch nur das nötigste. aber sie liebt es, im garten herumzugraben, gemüse anzubauen und was weiß ich was. stricken wäre für mich auch nichts. was ich hingegend sehr entspannend finde ist es, mandalas auszumalen. finde das irgendwie echt beruhigend. :lachen: ich persönlich gehe auch gerne lange spazieren oder mache auch sport um meinen kopf frei zu bekommen. aber ja, wie du sagst, man muss sich halt durchprobieren und offen für dinge sein. manchmal wird man ja auch von sich selber überrascht und man fühlt sich zu dingen hingezogen, von denen man niemals gedacht hätte, dass sie einem gefallen. eine routine wäre hilfreich ja. ich habe das nicht unbedingt, psychisch geht es mir aber gut. meine schwägerin hat da inzwischen auch eine regelmäßigkeit hinein bekommen und ihr geht es inzwischen halbwegs okay. obwohl die jetzige situation auch etwas beunruhigend für sie war, da die zahlen in österreich ja durch die decke gehen und sie inzwischen wieder keine sozialkontakte pflegen kann. wir werden uns trotzdem weiterhin sehen, denn ohne menschlichen kontakt geht es einfach nicht.
Antworten