Ich verspreche mich in letzter Zeit des Öfteren

Moderator: DMF-Team

Antworten
esther77
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.14, 19:52

Ich verspreche mich in letzter Zeit des Öfteren

Beitrag von esther77 » 16.07.14, 19:56

Sehr geehrtes Team!

Seit einigen Monaten verspreche ich mich des öfteren beim Sprechen. Auch wenn ich mit Freunden, Kollegen und meiner Familie spreche, dann passiert es mal ab und zu (überhaupt wenn ich etwas Wichtiges schnell erzählen möchte). Seit ich seit einigen Wochen darauf achte, bzw. immer auf einen Versprecher warte, kommt es mir noch schlimmer vor (ich bin schon total verkrampft)...aufgefallen ist es meinen Freunden bzw. meiner Familie nicht.

Wenn ich zu Hause alleine vor dem Spiegel stehe und spreche, dann funktioniert eigentlich alles fehlerfrei! Auch in meinem Beruf (Telefonverkauf) funktioniert alles "normal".

Es war ein sehr stressiges und aufreibendes (Schul)jahr mit meinem Sohn, in dem ich großen Stress ausgesetzt war. Könnte es evtl. daran liegen?

Vielleicht reagiere ich auch über, denn jeder verspricht sich mal oder findet auf die Schnelle nicht gleich das richtige Wort. Wie gesagt, wenn mir das passiert dann verfalle ich gleich in Panik. Im internet findet man ja allerhand schreckliche Krankheiten, an denen es liegen könnte...

Ich bin 37 Jahre alt und habe normalen Blutdruck
Blutdruck.
Bin dankbar für jeden Tipp!

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4362
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Ich verspreche mich in letzter Zeit des Öfteren

Beitrag von Muppet » 16.07.14, 21:30

Hallo,
die schrecklichen Erkrankungen haben jedoch viele andere böse Symptomen. Und das Versprechen passiert in alle Situationen. Ist ja Hirnschaden, nicht emotional/Situation abhängig. Wenn pathologisch betrifft es übrigens auch schriftliche Kommunikation und Zeichensprache.

Stress, Depression, Sozialphobie, Müdigkeit, Flüssigkeitsmangel, Medikamente usw., usw, können alle zur Sprachstörungen führen.
Wenn keine andere es merkt, kann sein, dass du sehr stark auf dich selber achtest. Wenn du hinhörst, wirst du merken - versprechen ist zu eine gewissen Grades normal. Macht jede.
Hat man wirklich Aphasie - merkt man es selber meistens nicht. Erst wenn von anderen darauf hingewiesen.

Alles gute
Muppet

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Ich verspreche mich in letzter Zeit des Öfteren

Beitrag von schnuffeldi » 17.07.14, 12:22

Je mehr man darauf achtet, umso mehr passiert auch. Ist in etwa vergleichbar mit der Situation, man würde sich morgens schon für eine Veranstaltung oder Vorstellungsgespräch schick anziehen und die ganze Zeit den Gedanken haben "nur nicht kleckern!" und was passiert? Man kleckert. Dann kommt der Gedanke "wusst ichs doch!" Versprecher passieren allen und überall und egal, wie oft man sowas trainiert, es passiert dennoch. Im Job am Telefon fÜhlt man sich oftmal sicherer, weil man dem Gesprächspartner nicht gegenübersteht. Ging mir auch lange so. Am Telefon fast alles flüssig, stand ich jedoch einem Menschen, ob vertraut oder nicht gegenüber, ging so manche Haspelei los. Vielleicht unterstützen die Freunde dabei mit, diskret drauf aufmerksam zu machen und zu helfen, um die Sicherheit zu gewinnen. Nie spricht jemand 100% perfekt. 8)
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

kaar
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 24.07.14, 10:10

Re: Ich verspreche mich in letzter Zeit des Öfteren

Beitrag von kaar » 24.07.14, 10:20

Ich glaube, das ist die psychische Blockade im Kopf. Bei Freunden und Bekannten stocke ich nicht. Aber bei großen Vorträgen kommt bei mir trotz vieler Übungen trotzdem immer wieder Lampenfieber! Vielleicht ist es genetisch vererbt!

sandor64
DMF-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.08.14, 23:43
Wohnort: Hamburg

Re: Ich verspreche mich in letzter Zeit des Öfteren

Beitrag von sandor64 » 21.08.14, 21:48

Das mit der selbsterfüllenden Prophezeiung kann ich nur bestätigen, kennt wahrscheinlich auch jeder. Zu deinem Fall aber: eine Freundin von mir hatte genau das gleiche Problem, es fing auch langsam an, wurde dann aber irgendwie immer öfter. Sie hat natürlich auch erstmal im Internet rumgegooglet und tausend schreckliche Krankheiten gefunden, schon Angst vor Schlaganfall gehabt etc. Nach ner gewissen Zeit ging aber alles wieder von allein weg, klar, versprechen tut man sich immer mal, aber eben nicht so stark wie zwischendurch. Das war auch in einer relativ stressigen Phase und sie kam letzten Endes zu dem Ergebnis, dass es wohl einfach psychisch bedingt war, wie du schon sagtest, zu viel Stress etc. Vielleicht solltest du das einfach beobachten, aber auch nicht zu akribisch auf alles schauen. Denn wie gesagt, jeder verhaspelt sich mal und wenn du jetzt auf jeden Versprecher achtest, kann man sich da auch ziemlich schnell reinsteigern.
"Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben" - Alexis Carrel

Antworten