Nacken- bzw. Schulterverspannung

Moderator: DMF-Team

Antworten
westpoint
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 09.06.10, 17:03

Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von westpoint » 01.05.12, 14:15

Wusste nicht genau, in welches Forum ich das Posten soll.

Also ich hab schon seit ein paar Wochen ständig diese Verspannung im Nacken / seitlich am Hals und an den Schultern- bzw. Schulterblättern (nicht immer zur gleichen Zeit, manche Regionen sind mal betroffen, mal nicht).

Bisher bekomm ich nur Voltaren Gel zum auftragen und Abends soll ich eine Myolastan Tablette nehmen (mach ich jetzt seit ungefähr 3 Wochen). Leider hat es mir bisher nicht geholfen.

Ich hab auch so ein Nackenkissen zum schlafen seit ungefähr 5 Monaten, aber wirklich besser als auf einem normalen Polster schlaf ich auch nicht.

Möglicherweise war die Arbeit schuld daran oder das Sitzen vor dem PC zu Hause, ggf. auch die "Crunches" die ich für meine Bauchmuskeln jeden zweiten Tag ausführe (mit denen hör ich jetzt mal für ne Zeit lang auf).

Was kann ich noch tun? Ich muss morgen noch zum Röntgen der HWS, aber denke nicht, dass die etwas hat.

Was ich alles nehme:

Voltaren
Myolastan 1x
Magnesium 400mg (2x Tabs)
Wärmekissen
Leichte Entspannungsübungen

Johanna Seeländer
DMF-Moderator
Beiträge: 849
Registriert: 15.09.04, 15:37

Re: Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von Johanna Seeländer » 02.05.12, 17:23

Hallo,
physiotherapeutische Behandlungen (insbesondere Manuelle Therapie) sind bei Nackenbeschwerden sehr erfolgreich. Diese sollte Ihnen ein Arzt verordnen. Weitere Hilfen, wie spezielle Übungen, kann Ihnen dann Ihr/e Physiotherapeut/in zeigen. Auch kann er/sie Ihnen weitere Tipps (z. B. können vielleicht heiße Kompressen sehr entspannend sein) geben.
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer B.A., M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin
Herzliche Grüße
Dr. rer. medic. Johanna Seeländer M. Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin

Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Re: Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von Renate02 » 02.05.12, 17:29

Bei Verspannungen helfen vor allem gezielte Übungen für den Nacken/Schultergürtel. Die lernt man beim Physiotherapeuten, einfache Varianten auch in der Rückenschule oder bei der Wirbelsäulengymnastik (letztere beiden gibt es teilweise auch bei den Volkshochschulen, die meisten gesetzlichen Krankenkassen zahlen Zuschüsse, wenn der Kursleiter bestimmte Qualifikationen hat).

Johanna Seeländer
DMF-Moderator
Beiträge: 849
Registriert: 15.09.04, 15:37

Re: Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von Johanna Seeländer » 02.05.12, 17:37

Hallo Renate 02,
was sind Sie von Beruf?
Gruppentherapien sind weniger erfolgreich! Die einzelne Anwendung ist im Moment billiger, aber auf Dauer sind die Kosten erheblich höher.
Zu beiden Ergebnissen kommt man, wenn man internationale Studienergebnisse liest.
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer B.A., M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin
Herzliche Grüße
Dr. rer. medic. Johanna Seeländer M. Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin

Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Re: Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von Renate02 » 02.05.12, 17:47

Entschuldigung, ich hatte übersehen, dass westpoints Verspannungen schon so stark sind, dass Röntgen angesetzt wurde - natürlich genügen die einfachen(!) Varianten in der Rückenschule nur bei leichten und mittleren Verspannungen (ich bin nicht vom Fach, nur ehemalige Betroffene). Bei starken Verspannungen ist der Physiotherapeut selbstverständlich der beste Ansprechpartner (und dann zahlt die Kasse auch die Therapie - nur eine überschaubare Zuzahlung muss geleistet werden).

westpoint
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 09.06.10, 17:03

Re: Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von westpoint » 08.05.12, 23:24

Das mit der Physio wird wohl nix, da ist erst Ende August wieder was frei und bis dahin hab ich das hoffentlich nicht mehr. Muss mich wohl auf eigene Kosten so massieren lassen.

Angie111
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 21.06.08, 21:36

Re: Nacken- bzw. Schulterverspannung

Beitrag von Angie111 » 10.05.12, 21:40

Du wirst doch sicherlich eine physiotherapeutische Praxis finden, die eher Termine frei hat!
Therapiebeginn innerhalb von 2 Wochen ist auf jeden Fall möglich.

Angie

Antworten