seit Jahren starke schmerzen (unter anderem Piriformis)

Moderator: DMF-Team

Antworten
Leonie78
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 10.11.09, 22:08

seit Jahren starke schmerzen (unter anderem Piriformis)

Beitrag von Leonie78 »



Hallo,
ich bin das erste mal in so einem Forum und habe ein kleines fünkschen Hoffnung dass vieleicht jemand die selben Probleme wie ich hat und mir irgendwie weiter helfen kann.


Ich erkläre am besten meinen Leidensweg ganz genau, auch wenn das etwas viel wird:

Ich bin weiblich und 31 Jahre alt.

Vor ungefähr 9 Jahren hat es begonnen dass ich leichte Schmerzen im Gesäßbereich hatte, ich möchte mal sagen es war eher sehr unangenehm als schmerzhaft.

Mir wurde krankengym. verschrieben, was etwas geholfen hat doch nie so richtig.
Es war dann immer mal wieder da, u dann wieder kurze zeit besser.

Das zog sich dann über einige Jahre so hin, hatte mich mittlerweile damit abgefunden.

Vor 3,5 Jahren hat sich das dann geändert. Ich hatte nen Flug von der USA hinter mir und bin zuhause schlafen gegangen.
Plötzlich wurde ich wach und verspürte starke schmerzen. Es zog vom Gesäß in die Beine runter und auch nach vorne in meinen Unterleib.
Ich krümmte mich vor schmerzen, es wurde immer schlimmer so dass mich mein Mann in die Notaufnahme unseres Krankenhauses gefahren hat.

Nach vielen Untersuchungen war ich leider auch nicht schlauer:-(
Mir wurde schmerzmittel verabreicht u ich wurde nach hause geschickt. Die nächsten Wochen hatte ich durchgehend schmerzen die mal stark u mal schwächer waren.

Mit der zeit wurde das besser, doch ging nie weider ganz weg.

Seit dem werden die ständigen Schmerzen immer schlimmer, einmal so sehr dass ich mitten auf der Strasse plötzlich so schmerzen hatte dass ich mich auf dem boden weinend gekrümmt habe. Das war ein Einzelfall doch machte mir sehr angst.

Wurde von allen möglichen Ärzten untersucht, jeder wiederspricht dem andern u niemand kann mir helfen.
War sogar schon für 2 Wochen in ner Orthopädischen Klinik.

[u]Genau defination meiner Schmerzen:[/u]

Durchgehend:

- Schmerzen im Gesäßbereich unter anderem immer der Piriformis
fühlen sich an wie verkrampft und ziehen in die beine
- sehr starke verspannungen im Schulter/Nackenbereich

sehr oft:

- ständige Kopfschmerzen
- unterleibkrämpfe

ab und zu:

- starke Müskelkrämpfe im gesäß und unterleib


Was hilft?


Ibuprofen u wärme ist das einzige was die schmerzen etwas lindert
Ich bekomme Spritzen vom arzt welche auch etwas helfen
Krankengym auch ein wenig

Doch so richtig hilft mir überhaupt nichts.
Es ist echt schlimm, jeden Tag durchgehend schmerzen zu haben u niemand kann einem helfen.
Ich bin eigentlich ein sehr lebenslustiger Mensch doch im moment nimmt es mich sehr mit, weil mein Arzt auch nicht mehr weis wie er mir helfen kann.

Ich lasse mich meist nicht von meinen Schmerzen unterkriegen.
Gehe meinen Hobbys auch weiterhin nach, da es mir zuhause nicht besser geht als wenn ich weg bin.

Allerdings werde ich durch die Schmerzen zunehmend unkonzentrierter und oft auch mal gereizt.

Vieleicht hat ja irgendjemand ähnliche schmerzen und hat schon mehr darüber heraus gefunden.
Mein letzter Facharzt meinte ich solle mich damit abfinden, doch das kann und werde ich nicht solange ich nicht die ursache bzw. ne genaue Diagnose habe und mir ein Arzt bescheinigt dass man dagegen nichts tun kann.

Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn mir jemand schreibt, bin für jeden Tip dankbar.

Liebe Grüße, Leo[/b]

granreserva
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1145
Registriert: 14.11.08, 13:31
Wohnort: Essen

Beitrag von granreserva »

Leonie,

hier sind leider die Möglichkeiten im WWW sehr begrenzt: Sie haben schon etliche Untersuchungen hinter sich, bei denen nichts herausgekommen ist, wir kennen aber hier nicht die Verdachtsdiagnosen oder welche Erkrankungen abgeklärt bzw. ausgeschlossen sind.

Wurde ein MRT angefertigt, wenn ja mit welchem Befund? Was ist gynäkologisch geklärt worden, was internistisch/gastro-enterologisch? Wurde eine chronische Schmerzerkrankung in Betracht gezogen? Welche Blutuntersuchungen sind gemacht worden?

Alles GUte,
Wolfgang Pokorski, Physiotherapeut
Praxis Klaus Orthmayr in Essen


Die Körper wären nicht schön wenn sie sich nicht bewegten
(Johannes Kepler)

framisi
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 15.10.08, 17:07

Beitrag von framisi »

Hallo Leonie,
bevor ich hier evtl. einen Lösungsansatz liefern kann möchte ich Ihnen noch ein paar Fragen stellen.
Nehmen die Beschwerden/Schmerzen über Nacht ab bzw. verschwinden ganz ?
Haben Sie morgens ein Steifheitsgefühl welches sich nach Bewegung bessert ?
Sind die Schmerzen im Gesäß stärken wenn sie sitzen und lassen nach sobald sie stehen oder liegen? Wurden alle schulmedizinischen Untersuchungen ohne Befund abgeschlossen und welche wurden denn genau durchgeführt?

Alles Gute
Frank-Michael

Andy123
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.17, 11:28

Re: seit Jahren starke schmerzen (unter anderem Piriformis)

Beitrag von Andy123 »

Hallo,
obwohl bezogene Thread Jahre her ist, verweise ich auf meine frueheren Beitrag im Forum der da lautet:
]

eine 7-jaehrige Odyssee durch diverse Krankenhaeuser und Arztpraxen fand nun endlich ein positives Ende. Die Ursache fuer starke, wechselnde Schmerzen im Lendenwirbelbereich, Gesaess und Bein wurde lange nicht richtig diagnostiziert. Als Ursachen wurden der Lendenwirbelbereich mit Facettengelenken und das ISG vermutet. Eine Versteifung der Lendenwirbel konnte nur durch einen gluecklichen Zufall vermieden werden. Es blieb am Ende eigentlich nur noch ein CHRONISCHES PIRIFORMIS SYNDROM als Ursache uebrig. Konservative Therapien brachten nur zeitweise geringe Besserung und eine adaequate, operative Behandlungsmoeglichkeit zu finden war ausgesprochen schwierig.
Sollte jemand ein solches Krankheitsbild bei sich vermuten und daher besonders interessiert sein, bin ich gerne bereit ausfuehrlicher zu berichten.

Gruss

Andy123

Antworten