Einfach "nur" HWS Syndrom oder doch etwas anderes?

Moderator: DMF-Team

Mike_BLN
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.24, 08:33

Einfach "nur" HWS Syndrom oder doch etwas anderes?

Beitrag von Mike_BLN »

Hallo Community,

ich bin seit Jahren dabei, für meine u.s. Symptome eine Ursache zu finden, bisher aber vergeblich. Gerne möchte ich es deshalb einmal über dieses Forum versuchen, in der Hoffnung, vielleicht den einen oder anderen Gedankenanstoß zur Problemlösung zu erhalten.

Folgende Beschwerden darf ich leider bereits seit Jahren mein eigen nennen. Leider sind diese bereits chronisch, und bisher konnte sich kein Arzt so wirklich einen Reim darauf bilden. Lediglich eine physikalische Medizinerin hatte 2 Blockaden in der HWS diagnostiziert, die die Ursache für die Probleme sein könnten.Die Blockaden wurden über 4 Monate hinweg mit 24 Stunden Physiotherapie sehr umfänglich behandelt, dies sorgte aber leider nicht für ein Verschwinden der Symptome.

Symptome häufig
-Tinnitus (24/7)
- hören des eigenen Puls
- Benommenheitsgefühl (durch Physio schon deutlich besser geworden)
- zuckende Augenlider, beiseitig
- Augenzittern (Augen ziehen nach einer Kopfbewegung nach und brauchen einen Moment sich zu "positionieren")
- Augen verlieren beim anschauen eines Objekts den Fokus, fokussieren wieder, verlieren Fokus usw.
- kurzes Schwindelgefühl nach Kopfbewegung oder Positionswechsel (durch Physio etwas besser geworden)
- nach dem Spazieren gehen ist die gesamte Wirbelsäule gestaucht (mache ich einen Rundrücken, knackt einmal die halbe Wirbelsäule)

Symptome regelmäßig
- pulsierendes Brummen im rechten Ohr
- leichtes Taubheitsgefühl im linken Arm
- Hörsturz, vornehmlich rechts
- Gefühl des Schwankens trotz stillem sitzen
- Schwierigkeit zu atmen

Die Symptome treten oft nach längerem Sitzen auf, manchmal aber auch einfach sporadisch während des Alltags. Ich habe also noch keinen richtigen Auslöser für all die Symptome ausmachen können.

Manchmal habe ich Tage lang überhaupt nichts und habe wieder volle Lebensqualität. Dann gibt es mehrere Tage in Folge, wo die Symtome so stark sind, dass es mir schwer fällt mich auf etwas zu konzentrieren. Es ist leider ziemlich kräftezehrend.

Unten nochmal ein bisschen etwas über meine Person:

Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht
männlich, 33, 76KG
Rauchen Sie?
nein
Haben Sie bereits festgestellte o. ggf. schon behandelte Erkrankungen? Wenn ja, welche? Seit wann?
nein
Leiden Sie an Allergien? Wenn ja, welche? Seit wann?
nein
Welche Medikamente nehmen Sie?
keine, lediglich Supplemente (Omega 3, Vitamin D3/K2, Magnesium, Eisen)
Waren Sie schon bei einem Arzt?
Ja, bei mehreren, ohne richtige Diagnose
Welche Untersuchungen wurden gemacht?
MRT HWS, Herzuntersuchungen (3x), Augenuntersuchungen, Untersuchung beim HNO Arzt
Liegen Ihnen Ergebnisse vor?
2 Blockaden in der HWS
Zu welcher Diagnose kam Ihr Arzt?
Möglicherweise HWS Syndrom
Welche Behandlung hat Ihr Arzt vorgeschlagen bzw. eingeleitet?
Physiotherapie, seit Oktober 2023 24 Einheiten manuelle Therapie + Wärme

Mein nächster Schritt wäre, aufgrund des Lagerungsschwindels und des Tinnitus nochmals beim HNO Arzt vorstellig zu werden. Vielleicht liegt auch eine Erkrankung des Innenohrs vor? Ich weiß es nicht, vermute aber bis heute ein Problem orthopädischer Natur.

Ich hoffe sehr auf ein wenig Hilfe

Danke und bleibt gesund

Mike