Seite 1 von 1

Syndesmosenruptur?

Verfasst: 07.06.21, 18:59
von DinaH7
Guten Tag,

Ich hatte am 28.05.21 einen kleinen Unfall. Ich habe einen Kasten Wasser in den Keller getragen und die letzte Stufe übersehen und bin dann umgeknickt.

Nach etwas Hochlegen und Kühlen habe ich versucht, aufzutreten. Es ging einigermaßen, ich konnte, etwas schonend auftreten und am nächsten Tag auch noch saugen, wischen usw.

Nach ca. 24 Stunden bin ich aber dann trotzdem in die Notaufnahme gefahren, da der Knöchel recht dick geworden ist.

Blaue Flecken hatte ich nicht.

Zuerst wurde (falscherweise) eine Knöchelfraktur diagnostiziert. Ich habe einen Gips bekommen und sollte nach ca. 7-10 Tagen nochmals Röntgen lassen.

Beim Röntgen heute (07.06.21) hieß es, dass nichts gebrochen ist, mein Außenbad ist gerissenen und Verdacht auf Syndesmosenruptur.

Verdacht, weil auf dem Röntgenbild Waden-und Schienbein relativ weit auseinander stehen. (Aber vielleicht ist das bei mir halt einfach so?)
Beim Ultraschall meinte der Arzt, die Syndesmose könnte auch Glück gehabt haben?

Am 11.06.21 habe ich einen MRT Termin um die Syndesmose genauer anzuschauen.

Bin jetzt total nervös und habe Angst, dass die Syndesmose wirklich kaputt ist..

Spricht vielleicht die Tatsache, dass ich noch etwas gehen konnte, dafür, dass es nicht so schlimm ist?

Kann das ggf auch ohne OP heilen? Ich hab recht Angst vor einer Narkose...