Supinatorsyndrom, Armbeuger, Supinator, Speichennerv

Moderator: DMF-Team

Antworten
Olivenbaum2013
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.04.21, 09:57

Supinatorsyndrom, Armbeuger, Supinator, Speichennerv

Beitrag von Olivenbaum2013 »

Hallo,

ich habe mich vor einiger Zeit bei einer Bizepsübung wohl überanstrengt.
Schmerzen waren dann erst einmal beim Armbeugen (erinnere mich nicht mehr, ob eher am Anfang der Kontraktion oder eher am Ende).

Nach 11 Wochen ohne Krafttraining und drei Orthopäden ist das Ergebnis nun:
- MRT-Aufnahme von Ende Januar: Flüßigkeitsbildung um den Bizepskopf, keine Rupturen oder Sonstiges.
- Liegestütze und ähnliche Bewegungen (die ich gerade auch nicht mache), wo der Arm gestreckt wird, sind unter Belastung schmerzfrei - auch im Nachhinein.
- Handflächenbewegung (bei gebeugtem und gestreckem Arm) in jede Richtung unter Belastung ist ebenfalls schmerzfrei.
- Auswärtsdrehung des Unterarm bei kontrahiertem Bizeps unter Belastung ein wenig schmerzhaft- und zwar gefühlt im Bizepsansatz.

Meine zwei Fragen:
- Ist es wirklich ein Supinator-Syndrom?
- Wie verlaufen genau i) die unteren Köpfe der beiden Armbeuger, ii) der Supinator, iii) der Speichennerv? Ich würde es gerne mit der MRT-Aufnahme vergleichen. Ich finde nirgendwo ein Bild, auf dem alle drei Muskeln und der Speichennerv gezeigt werden. Ich würde gerne alle diese Muskeln und den Nerv in Aktion sehen, wenn der Arm gebeugt wird. Wo der untere Teil des Speichnnervs der Supinator durchbohrt, das weiß ich. Was ich aber auf keinem Bild bis dato erkennen kann, ist,
-- wo an der 'Durchbohrungsstelle' der Ansatz des musculus biceps brachii an der Speiche zu verorten ist und wo dort der Ansatz des zweiten Armbeugers, des musculus brachialis an der Elle zu verorten ist.
-- Des Weiteren ist mir unklar, wie die Ansätze des beiden Armbeuger an der Elle und Speiche lokal mit dem Supinator im Verhältnis stehen, der sich ja irgendwie um die Speiche windet und am Ende des Oberarmknochens zu enden. Die beiden Ansätze der Armbeuger müssten den Supinator doch durchbohren oder nicht?

Ich möchte einfach nur verstehen, was den Schmerz auslöst, der ja bei entspannten Armbeugern und entspanntem Supinator nicht da ist. Ich möchte wissen, was auf was quetscht (Muskel-Muskel, Muskel-Nerv). Erst dann bekomme ich ein Gefühl dafür, welche Bewegungen ernsthaft zu meiden sind und welche keine Rolle spielen.
Danke im Voraus.
Antworten