Schulter OP

Moderator: DMF-Team

Antworten
Violamaus40
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.21, 17:51

Schulter OP

Beitrag von Violamaus40 »

Hallo,
Ich werde nächste Woche Freitag an meiner Schulter operiert. Begonnen hat es mit einer Schleimbeutelentzündung. Beim Röntgen später hat man dann im Röntgen ein Impingement entdeckt. Und nun habe ich eine Frozen Shoulder. Leider haben Medikamente, Spritzen und Therapie nichts geholfen.
Hat jemand damit Erfahrungen?

Wie lange ist man im Krankenhaus?
Sind die Wunden groß?
Bekommt man nachher einen Stützverband oder muss man gleich bewegen?

LG Natascha
Bessi
DMF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 04.11.07, 16:44

Re: Schulter OP

Beitrag von Bessi »

Ich habe schon 2 Schulterop hinter mir. Es kommt immer darauf an was gemacht wird, wenn es an denn sehnen hackt vor allem die supraspinatussehne betroffen ist kann es sein das Sie ein stürzverband bekommen Meine schulter wurde für 6 wochen so gut wie ruhig gestellt. Aber alles werden sie noch erfahren wenn sie aufgenomen werden eigentlich hätten sie von dem Orthopäden der die Op vorgeschlagen hat schon informiert werden müssen in der Praxis
Violamaus40
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.21, 17:51

Re: Schulter OP

Beitrag von Violamaus40 »

Ja ich war heute beim Narkosegespräch. Es wird beim Schulterdach der Knochen abgefrässt. Der Schleimbeutel entfernt und etwas wird gelöst. Mir wurde auch gesagt ich bekomme so einen Schmerzkatheder. Von den habe ich bisschen Angst. hatte ich noch nie
Bessi
DMF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 04.11.07, 16:44

Re: Schulter OP

Beitrag von Bessi »

Da ich sehnen risse hatte, wurde erst gespiegelt und dann weiter offen Operiert an beiden Schultern allerdings nicht in eine sitzung. Rechts ist die lange Bizepsehne fast abgerissen gewesen und auch andere sehne war mitbeteilig. Die linke Schulter waren auch sehnen angerissen das wurde dann aber mindestens 7 jahre später gemacht hier war der schaden nicht so schlimm als rechts. Links müsste wieder Operiert werden aber da ich unabhänglich bin meine Mutter 90 ist und mein Mann ist auch nicht ok geht es nicht denn noch mal 6 wochn stillstand ist zu lange
Also diese OP was sie machen lassen wollen würde ich persönlich nicht durchführen lassen. Ich bin keine Ärztin und kann das nicht beurteilen aber hier wäre ich schon etwas sketisch
Antworten