Beckenringfraktur, nach 9 Wochen in Urlaub gehen möglich?

Moderator: DMF-Team

Antworten
maxwebster
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 26.06.18, 17:49

Beckenringfraktur, nach 9 Wochen in Urlaub gehen möglich?

Beitrag von maxwebster » 26.06.18, 17:50

Hallo,

ich hatte am 9.5. einen Fahrradunfall, dabei zog ich mir eine vordere stabile Beckenringfraktur rechts sowie einen Haarriß am Kreuzbein zu. Vor zwei Wochen war Röntgenkontrolle, sowei alles planmäßig verheilt. Seitdem darf ich das rechte Bein belasten mit wöchentlicher Steigerung und regelmäßiger Physiotherapie. Momentan nutze ich noch Gehstützen, habe allerdings keinerlei Schmerzen mehr. Mein Physiotherapeut meint, dass jetzt nach 7 Wochen der Knochen eigentlich verheilt sein müsste, aber da warte ich natürlich erst das ok vom Doktor ab. Übernächste Woche würden wir an den Bodensee in Urlaub fahren, das wären 9 Wochen nach dem Unfall. Das Problem ist, jetzt könnten wir noch kostenlos stornieren, nächste Woche nicht mehr. Wenn der Arzt jetzt ein Röntgenbild macht, ist das absolut aussagefähig d.h. kann an der Bruchstelle nichts mehr passieren und wir können den Urlaub planen? Nach 9 Wochen sollte doch so was völlig ausgeheilt sein, oder?

Danke & Gruß

Max

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Beckenringfraktur, nach 9 Wochen in Urlaub gehen möglich

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 27.06.18, 06:54

Hallo,
"ist das absolut aussagefähig d.h. kann an der Bruchstelle nichts mehr passieren und wir können den Urlaub planen? "- ja, ist aussagekräftig und es sollte nach dieser Zeit nichts mehr passieren können im ehemaligen Frakturbereich.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten