dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Moderator: DMF-Team

Antworten
M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 17.06.18, 14:01

Hallo,

macht es Sinn bei Kniebeschwerden und Rückenproblem dämpfende Sohlen zu kaufen?

Ich habe welche gefunden, die den Aufprall bei Sprüngen extem gut absorbieren (ca. 90%), kenne keine besseren am Markt, werden auch bei der Nasa und im Militär eingesetzt und sind für Extremsportarten geeignet.

Aber sind hohe Belastungen langfristig nicht sogar gut für den Körper, auch wenn es wehtut? Bei jeder extremen Belastung reißen ja Muskelfasern und Sehnen leicht ein, wenn nicht sogar Knorpel und Knochen. Und dann wachsen sie wieder zusammen und sind meißt noch stabiler als vorher.

Sollte man trotzdem dämpfende Sohlen kaufen oder lieber die Schmerzen in Kauf nehmen?

Gianni
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.18, 21:21

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von Gianni » 17.06.18, 20:44

Hallo Markus,
ich kann dir sicher sagen, es macht keinen Sinn. Wenn man sich die Biomechanik des Fußes mal anschaut, dann funktioniert so ein Fußsystem als Einheit mit dem Knie: Wenn ich einen Schritt mache, landet der Fuß in der Regel beim Aufsetzen auf der Ferse, (Landephase). Durch den harten Aufprall bekommt das Knie einen Impuls, und er weiß jetzt, dass der Fuß jetzt aufgesetzt hat und macht automatisch eine leichte Beugung um den Stoß abzufedern. Wird die Ferse jetzt abgedämpft, z.B. durch eine Weichbettung (egal ob Luft-, Schaum- oder Silikondämpfung), bleibt dieser Impuls weg und das Knie bekommt den harten Stoß des Fußes ab. Dass das auf Dauer für die Gelenke nicht gesund ist, ist dir jetzt klar, oder? Die Problematik zieht sich dann weiter über die so genannte Gelenkkette bis zum Rücken hin.
Als in den 70ern diese Art von Stoßdämpfung von den Sportschuhe-Herstellern eingeführt wurde, war das eine Revolution. Sehr schnell wurden aber die Nachteile bekannt, als immer mehr Marathon-Läufer über Sprung- und Kniegelenksprobleme klagten.
Wenn ich dir einen Tipp geben darf, dann würde ich eher zu einem festen Schuh tendieren, der die Ferse unterstützt aber dem Längsgewölbe seine natürliche Federung zu lässt!

M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 18.06.18, 01:31

Ok, fürs Laufen halte ich die auch eher für überflüssig. Aber bei Sportarten wo man viel springt, z.B. Skateboard?
In Foren lese ich, dass sie ihnen weiterhelfen, haben keine Schmerzen mehr. Ist nur die Frage ob dadurch die Muskeln und Knochen auf Dauer schwächer werden.

M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 18.06.18, 01:40


Gianni
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.18, 21:21

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von Gianni » 18.06.18, 21:37

Also, der Test mit der Kugel ist schon sehr weit hergeholt. :lachen: Das hat gar keine Aussagekraft und überhaupt nicht vergleichbar mit einem flexiblem Fußsystem. Du kannst das aber gerne machen, die Auswirkungen merkst du nicht sofort. Auf jeden Fall hat das aber keine Auswirkungen auf das Muskel- und Skelettsystem das atrophiert nicht, im Gegenteil sportliche Aktivitäten wirken immer aufbauend. Sprünge und Stöße dagegen wirken sich mit der Zeit auf die Gelenke schädigend aus. Das ist der Unterschied!

M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 18.06.18, 22:23

Ok, danke. Also für Sportarten wo man viel und sehr hoch springt, würdest Du mir schon zu einer gedämpfen Sohle raten?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 19.06.18, 08:34

Hallo,
sinnvoll vor allem bei Joggen auf hartem Untergrund wie z.B. Asphalt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 19.06.18, 16:59

Danke, Herr Dr. Fischer. Sobald ich die Sohlen ein paar Wochen getestet habe, werde ich mich wieder melden.

M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 05.08.18, 16:24

Hab jetzt erst mal sehr günstige Gel-Solen gekauft (ca. 4 €). Sogar die haben sich schon gelohnt, habe kaum noch Muskelkater bzw. Schmerzen in den Beinen nach dem Skateboard fahren. Heißt also die Mikrorisse treten kaum noch auf.

Frage bleibt aber, ob diese Mikrorisse vielleicht doch gerade gut sind, damit die Muskeln und Knochen noch stabiler werden.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 05.08.18, 16:33

Hallo,
"Mikrorisse vielleicht doch gerade gut sind, damit die Muskeln und Knochen noch stabiler werden."- da wird natürlich nichts stabiler!! Besser als billige Gelsohleinlagen sind Laufschuhe mit kompletter Gelsohle, da muß man je nach Fabrikat durchaus ab 100 Euro rechnen, lohnt sich aber.
Es gibt da enorme Unterschiede, war mal Testläufer für einen bekannte Sportschuhhersteller, lief damit 100 km pro Woche,die Schuhe ( mit einschiebbaren Dämpfungskeilen) waren nicht zu gebrauchen, gibt es aber meines Wissens nicht mehr auf dem Markt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

M4rkus
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.17, 14:41

Re: dämpfende Sohlen - gut oder schlecht?

Beitrag von M4rkus » 05.08.18, 17:14

Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben:Hallo,
"Mikrorisse vielleicht doch gerade gut sind, damit die Muskeln und Knochen noch stabiler werden."- da wird natürlich nichts stabiler!! Besser als billige Gelsohleinlagen sind Laufschuhe mit kompletter Gelsohle, da muß man je nach Fabrikat durchaus ab 100 Euro rechnen, lohnt sich aber.
Meine Thoerie ist halt, dass Knochen und Muskeln durch Mikrorisse stabiler werden, denn auch bei einem Knochenbruch ist ja der Knochen danach meißtens fester als vorher.

Ich habe noch die Handelsname entfernt im Auge, extra für Skateboarder gemacht. Sollen laut deren Aussagen die beste Dämpung haben, die es auf dem Mark gibt. Ca. 35 €.

Antworten