Seite 1 von 1

Fragen zur Tibia

Verfasst: 13.06.18, 11:30
von gesundfragen
Tibia und Statik. Soll der Tibia gerade oder gebogen sein wegen der Statik? Kann es sein, dass bei Frauen und Männern dieser Knochen unterschiedlich gekrümmt ist? Verändert Sport wie Reiten oder Hochsprung auch den Knochen?

Re: Fragen zur Tibia

Verfasst: 13.06.18, 13:36
von Dr.med.Holger Fischer
Guten Tag,
eine kleine Anrede zur Begrüßung wäre schon nett!
Fibula und Tibia sind so gut wie völlig gerade, denn somit ist natürlich die Statik besser. Es gibt Erkrankungen, bei denen diese Knochen gebogen sind und daher die Statik des Skelettes erheblich belasten mit entsprechenden Folgeschäden am Knie-und Hüftgelenk ( u.a.m.).
Beim Erwachsenen können jegliche Sportarten zu keiner Verbiegung führen.
Es gibt auch keine geschlechtsspezifischen Veränderungen diesbezüglich- im Gegensatz z.B. bei der Form des Beckens.

Re: Fragen zur Tibia

Verfasst: 13.06.18, 14:39
von Brigitte Goretzky
Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben: Beim Erwachsenen können jegliche Sportarten zu keiner Verbiegung führen.
Aber, aber, Herr Kollege! Gesundfragen fragt mal wieder sehr unpräzise, ob Sport zu Veränderungen am Knochen führen kann. Das kann Sport, so wie jegliche Belastung eines Knochens. Entweder langsam über längere Zeit im Rahmen des Remodelling oder akut im Sinne einer akute Überlastungsverbiegung, meist mit schmerzvollem Geräusch verbunden. :wink:

Re: Fragen zur Tibia

Verfasst: 13.06.18, 15:42
von Dr.med.Holger Fischer
Hallo,
"Verändert Sport wie Reiten oder Hochsprung auch den Knochen?"- diese -wirklich unpräzise Frage und ebenso unklar formuliert wie in deren anderen Beiträgen- beziehe ich auf die Tibia. Ich bin der Meinung ( auch als Sportmediziner), dass bei einem gesunden Erwachsenen es schwerlich zu einer Deformierung der Tibia kommen kann. Sehen Sie sich die geraden Beine von Carlo Thränhardt oder Sotomayor, den Hochspringern an.
Es gibt natürlich bei chronischer Überlastung Knochenschäden/Knorpelschäden/Gelenkschäden wie z.B. bei einer Marschfraktur u.a. Eine "Verbiegung" ist mir nicht bekannt.

Re: Fragen zur Tibia

Verfasst: 13.06.18, 22:11
von Brigitte Goretzky
Nach Verbiegungen durch Sport hat er ja gar nicht gefragt, sondern allgemein nach Veränderungen. Die gibt es auch an der Tibia als ganz normale, gesunde Anpassungen an Belastungen, z.B. lokale Hypertrophie als Reaktion auf wiederholte Zugbelastungen durch die Patellarsehne. Ebenso sind traumatische Frakturen (=plötzliche Verbiegungen :wink: ) sowie Stressfrakturen bekannt. Alles sind Veränderungen der Tibia, die durch Sport hervorgerufen werden können.

Cowboy-mäßige O-Beine, die kriegt man durch Sport weder geschaffen, noch hinwegtherapiert. In dem Punkt stimme ich Ihnen vollständig zu.