Knochenproblem

Moderator: DMF-Team

Antworten
SamB94
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 03.01.18, 15:28

Knochenproblem

Beitrag von SamB94 » 03.01.18, 15:35

Hallo zusammen,

meine Uroma ist 90 Jahre alt und leidet unter Osteoporose sowie Arthrose. Sie hatte vor einigen Jahren einen Beckenring/- Schambeinbruch der leider nicht richtig verheilt ist. Seitdem verschlechtert sich der Zustand meiner Oma Jahr für Jahr. Sie läuft nur noch wenig mit dem rollator.
Wie mit Sicherheit einige wissen: Ältere Menschen lassen sich ungerne von neuen dingen überzeugen.
Meine Oma möchte keine Krankengymnastik, sowie verlässt sich auf lediglich einen Orthopäden. Meinen Rat in eine Klinik zu gehen beherzigt sie nicht.
Seit circa 4 Monaten ist es leider ganz schlimm. Bei jeder Bewegung knackst der ganze Körper. Kein normales Knacksen wie wenn beispielsweise Jugendlich ihre Finger zum knacksen bringen, eher ein Stumpfes wie beispielsweise das Geräusch von Schnee. (Wenn man in den Schnee tritt)
Hat jemand bereits von etwas ähnlichem gehört, dass es vielleicht sein könnte? Dann könnte ich dies ihrem Orthopäden als Anhaltspunkt nehm Hat jemand bereits von etwas ähnlichem gehört, dass es vielleicht sein könnte? Dann könnte ich dies ihrem Orthopäden als Anhaltspunkt nennen - dieser probiert nämlich nichts weiteres. „Die Frau ist alt. Arthrose.“
Danke!

Grüße

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Knochenproblem

Beitrag von dora » 03.01.18, 18:02

hallo,
„Die Frau ist alt. Arthrose.“
aber das stimmt doch, was erwartest du. Der Körper baut halt ab in diesem Alter. Beim einmen mehr beim anderen weniger. Wenn sie keine Krankengymnastik will, was soll man denn da machen ?
Es gibt keine Medikamente die gegen sowas helfen, außerdem würde sie die wahrscheinlich auch nicht wollen ?

HansX
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.17, 21:24

Re: Knochenproblem

Beitrag von HansX » 16.03.19, 23:46

Na ja, mal ganz ehrlich, es wäre doch verwunderlich, wenn man in diesem Alter keine Probleme hätte. 90 ist ein stolzes Alter, da sind Knochenbeschwerden nichts Ungewöhnliches.

Antworten