MRT-Befund :Verd.a.Mikromeniskusriß re .Knie ....

Moderator: DMF-Team

Antworten
yvonneberlin
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.07.10, 18:23
Wohnort: Berlin

MRT-Befund :Verd.a.Mikromeniskusriß re .Knie ....

Beitrag von yvonneberlin » 05.07.10, 18:22

Hallo an Alle,

ich habe mir letzte Woche Montag mein re.Knie verdreht und höllische Schmerzen gehabt.Konnte mein Bein kaum bewegen und war in der Klinik.


Der Hauptschmerz liegt re.am Gelenkspalt.

Diagn.Ved.auf Menikusläsion,Erguß,Kniedistorsion re.,Knieblockierung,Kann kaum das Knie beugen und strecken,trage eine Bandage und laufe an 2 Gehsützen-
Ich war am Freitag und MRT und bekam heute telef.Ergebnis

: Verd.a.Mikromeniskusriß re.Knie

Ich soll morgen mit der MRT-CD zu meinem Orthopäden.
Kennt sich jemand damit aus?
Bin genauso schlau wie vor dem MRT.

Die Schmerzen sind immer noch da.Das Knie durchstrecken und anwinkeln geht fast gar nicht.Leicht warm ist es auch.

granreserva
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1145
Registriert: 14.11.08, 13:31
Wohnort: Essen

Beitrag von granreserva » 05.07.10, 19:54

Bei kleineren Meniskusverletzungen muss der behandelnde Arzt anhand der Bilder und der Beschwerden abwägen ob eine konservative Begandlung in Frage kommt oder eine Operation sinnvoller ist. Sollte eine konservative Therapie gewählt werden ist eine gewisse Zeit der Schonung sinnvoll (z.B. 2 Wo ab Unfall) und anschließend physiotherapeutische Mobilisation und schmerzangepasster Belastungsaufbau.

Alles Gute,
Wolfgang Pokorski, Physiotherapeut
Praxis Klaus Orthmayr in Essen


Die Körper wären nicht schön wenn sie sich nicht bewegten
(Johannes Kepler)

Antworten