Beschwerden nach Hüft-Operation

Moderator: DMF-Team

Antworten
Helmut30
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.19, 12:35

Beschwerden nach Hüft-Operation

Beitrag von Helmut30 » 20.03.19, 13:48

Die Beschwerden treten bei meiner Frau auf, 80 Jahre alt.

Anfang Januar 2019 hatte sie eine Hüft-TEP links.
Nach 11 Tagen Krankenhaus kam eine anschließende Reha über 3 Wochen.
Zu Hause 14 Tage Schonung.
Danach erste Gehversuche 25 Minuten mit dem Rollator.
Darauf kamen auftretende Schmerzen in Rücken, Gesäß und Hüften.
Morgens nach dem Aufstehen hat sie starkte Schmerzen.
Gehen ist kaum möglich.

Weitere Diagnosen:
Z. n. Hüft-TEP re. 2016 bei Coxarthrose re.
Z n. Radiusfraktur bds. (Eigenanamnese)
Aortenklappeninsuffizienz Grad I
Arterielle Hypertonie
Kornoarsklerose mit Z. n. invasivem Ausschluß einer fokal signifikanten Stenose 07/2017

Auszuschließen sind muskuläre Schmerzen.

Nach neuester Röntgenaufnahme sitzen beide Implantate fest.

Was könnte die Ursache für solche Beschwerden sein?

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Beschwerden nach Hüft-Operation

Beitrag von dora » 20.03.19, 20:06

hallo,

normaler Heilungsverlauf ist das nicht, aber jeder Mensch ist anders, jeder geht auch anders in die Op. Wenn es vorher schon große Probleme gab ist das hinterher oft schwieriger.
Danach erste Gehversuche 25 Minuten mit dem Rollator.
Darauf kamen auftretende Schmerzen in Rücken, Gesäß und Hüften
das kann überlastet sein, mal langsamer angehen.
Auszuschließen sind muskuläre Schmerzen.
Wieso, gerade darauf würde ich tippen.
Was sagt denn der Arzt dazu ? Nimmt sie noch Medikamente ( Schmerzmittel ) ?
Hat sie noch Physiotherapie, was meint der Therapeut ?
Hat sie es mal mit Schwimmen versucht, das entlastet die Gelenke.

Wünsche eine gute Besserung

Helmut30
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.19, 12:35

Re: Beschwerden nach Hüft-Operation

Beitrag von Helmut30 » 22.03.19, 18:22

Meine Frau kann wegen ihrer Herzprobleme nicht alle Schmerzmedikamente nehmen. Zur Zeit nimmt sie Novalgin.
Sie hat noch Physiotherapie, aber der Therapeut konnte nichts dazu sagen.
Sie möchte wegen der Schmerzen auch nicht mehr zur Physiothereapie hingehen, sie meint, das bringt nichts.
Schwimmen ist schlecht, weil wir auf einem Dorf wohnen und sie kann nun mal einfach nicht lange Strecken gehen oder fahren.

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Beschwerden nach Hüft-Operation

Beitrag von dora » 22.03.19, 20:14

hallo,

Novalgin ist eig. gut, nehme ich auch ( wegen Herzerkrankung ).
Ich meine sie sollte die Physiotherapie weiter machen, viellt. mal den Therapeuten wechseln.
Sie kann sich vom Hausarzt auch Rehasport verschreiben lassen, das hilft gut.
Ich denke sie hat zu wenig Bewegung und Muskelverspannungen.
Wenn die Schmerzen chronisch sind sollte sie es mal bei einem Schmertherapeuten versuchen.

Johanna Seeländer
DMF-Moderator
Beiträge: 849
Registriert: 15.09.04, 15:37

Re: Beschwerden nach Hüft-Operation

Beitrag von Johanna Seeländer » 19.05.19, 12:15

Hallo, warum erst zu Hause die ersten Gehversuche? Das sollte doch bereits in der Reha passieren? Warum wurde die Reha nicht verlängert, wenn das Reha-Ziel (schmerzfreies Gehen) noch nicht erreicht wurde? Ich würde dringend weitere Physiotherapie empfehlen. Was konkret erforderlich ist, sollten Sie mit dem behandelnden Orthopäden besprechen. Gibt es noch Schwellungen? Dann vielleicht Lymphdrainage. Wann treten die Schmerzen auf? In Ruhe oder bei Belastung?
Herzliche Grüße
Dr. rer. medic. Johanna Seeländer M. Sc.
Physiotherapeutin
Gesundheitswissenschaftlerin

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Beschwerden nach Hüft-Operation

Beitrag von dora » 22.05.19, 11:29

hallo
Hallo, warum erst zu Hause die ersten Gehversuche? Das sollte doch bereits in der Reha passieren?
eigentlich macht man die ersten Gehversuche einen Tag nach der Op, Treppen nach ca. 3 Tagen.

Antworten