Augenmigräne

Moderator: DMF-Team

Antworten
heibec
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 16.04.09, 17:16

Augenmigräne

Beitrag von heibec »

Hallo, ich hatte vor kurzem einen dritten Anfall von Augenmigräne innerhalb von 2 Jahren. Diese Anfälle dauerten immer zwischen 4 und 8 Stunden. Entgegen der zwei ersten Episoden ist beim letzten Mal eine kleine Beeinträchtigung des Sehbereiches zurückgeblieben (lt. Literatur kommt so etwas nur sehr selten vor) und ich habe nun Angst, dass es beim nächsten oder übernächsten Mal wieder zu derartigen, bleibenden Schäden kommen könnte.

Leider kann ich nicht darauf schließen, ob es einen Trigger (Auslöser) für die Anfälle bei mir gibt um so vielleicht vorbeugen zu können.

Hat jemand damit Erfahrungen oder kennt jemanden diesbezüglich? Mich würde besonders interessieren, ob vielleicht eine Therapiemethode bekannt ist, um eine bleibende Störung des Sehbereiches infolge einer Augenmigräne zu behandeln. Zudem wäre es für mich sehr interessant zu wissen, ob es bei jemandem vielleicht infolge der Einnahme von Medikamenten zu solch einer längerfristigen Sehstörung gekommen sein könnte?

Vielen herzlichen Dank im Voraus für Eure Antworten!


Heinz
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8520
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Augenmigräne

Beitrag von jaeckel »

Längerfristige Ausfälle sind für eine Migräne untypisch und müssen unbedingt zeitnah sowohl neurologisch als auch augenärztlich untersucht werden.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten