Bitte um kurze Erklärung zum neurologischem Gutachtens

Moderator: DMF-Team

Antworten
PS89
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 30.05.19, 17:06

Bitte um kurze Erklärung zum neurologischem Gutachtens

Beitrag von PS89 » 30.05.19, 17:42

Hallo Forumsmitglieder,

ich habe kurz ein paar Fragen zu einem neurologischem Gutachten und hoffe das ihr mir helfen könnt! Leider ist mein Arzt zur Zeit im Urlaub und kann mir die Ergebnisse nicht erklären.

Kurz zur Vorgeschichte: Ich (52 Jahre) habe mittlerweile 3 Bandscheidenoperationen am L5/S1 hinter mir und seit einiger Zeit auch mit Diabetes Typ 2 zu kämpfen (daher mein jetziges Übergewicht laut Arzt). Zudem wurde mir, gegen die Schmerzen, ein Neuromodulationsgerät implantiert.

Der Befund lautet wie folgt:

DML des Nervus tibialis links: 5,3 msec, rechts 6,0 msec
Bei proximaler Reizung des Nervus tibialis war beidseits kein Reizantwortpotenzial zu generieren, was vermutlich am Übergewicht des Patienten bzw. der realtiv dicken Unterhautfettschicht liegt.
DML des Nervus peronaeus li.: 4,8 msec, Leitgeschwindigkeit 47,5 m/s
DML des Nervus peronaeus re.: 4,6 msec; Leitgeschwindigkeit 46 m/s
Beurteilung: Der Befund belegt weder eine neurogen Schädigung der untersuchten Muskulatur, noch eine Polyneuropathie.

Hier meine Fragen

1. Liegen die festgestellten DML und die Nervenleitgeschwindigkeiten im Normbereich, vor allem beim Nervus tibialis?
2. Ist mein Übergewicht der einzig möglich Grund warum man keine Reizantwort (vermutlich zur Messung der NLG oder?) generieren konnte?
3. Ist es normal, dass die DML beim Nervus tibialis links und rechts so unterschiedlich sind? Vor allem da die DML des Nervus peronaeus mit 4,6 msec und 4,8 msec doch recht ähnlich sind.

Über eine Antwort würde ich mich freuen!

Danke!!!

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Bitte um kurze Erklärung zum neurologischem Gutachtens

Beitrag von Muppet » 01.06.19, 15:29

Hallo,
Ja, links/rechts Unterschiede sind normal. Deine Werte scheinen in den Norm zu sein und es gibt kein Hinweis auf irgendeine Nervenschädigung. Bisschen Sport würde aber nicht schaden.

Gruss
Muppet

Antworten