Worauf lassen meine Beschwerden schließen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
VortexUH
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.07.18, 18:17

Worauf lassen meine Beschwerden schließen?

Beitrag von VortexUH » 15.07.18, 18:50

Hallo liebe Mitglieder,

ich brauche dringend Rat und hoffe sehr, dass mir der ein oder andere sagen kann, worauf meine Beschwerden schließen lassen. Ich weiß, dass ihr keine Ärzte seid und Ferndiagnosen nicht möglich sind. Mir geht es einzig und allein um Denkanstöße und Rat!

Ich bin 31 Jahre alt. Meine Probleme haben ca. 2010 angefangen. Angefangen hat es mit Magenproblemen. Mir war morgens häufig schlecht. Einige Wochen konnte ich so gut wie gar nichts essen. Irgendwann verschwanden diese Probleme dann wieder. Danach (Wochen nach den Magenproblemen) fing es aber damit an, dass ich allgemein sehr unruhig wurde. Ich musste mich oft bewegen um den Bewegungsdrang abzumildern. Seitdem habe ich mit unruhigen Beinen zu kämpfen. 2012 bekam ich plötzlich Panikattacken und habe seit dieser Zeit mit einer Angststörung zu kämpfen. Wodurch diese ausgelöst wurde, weiß niemand so genau. Zweimal bin ich wegen den Panikattacken in der Notaufnahme gewesen. Richtig untersucht wurde ich dort allerdings nicht. Im Oktober 2012 war ich beim Neurologen. Dort wurde nur ein EEG gemacht und ein Gespräch geführt. Diagnose: psychisches Problem! Damit gab ich mich erst mal zufrieden. Wären nicht nach und nach viele weitere Beschwerden dazu gekommen, wäre es wohl auch heute noch so.

Seit 2014 ist es aber so, dass mein Körper immer mehr Problemchen aufweist. Um es einfacher zu gestalten, werde ich die Beschwerden auflisten.

Zittern in der linken Hand (besonders der Daumen) -vorwiegend beim halten von Gegenständen ala Bücher oder Handy.

Beim schreiben verkrampft meine linke Hand komplett und ich muss pausieren

Meine Handschrift hat sich sehr verändert - sehr krackelig bis unleserlich

Nach Anstrengung vibrieren meine Muskeln -besonders die Beine

Mir fällt es manchmal schwer, passende Worte zu finden -bis hin zum stottern

Seit ca. 3 Jahren habe ich Errektionsstörungen :oops:

Im stehen kann ich mein Gleichgewicht nicht richtig halten und schwanke ziemlich stark

Ab und an fällt es mir schwer, Wasser zu lassen

Mein Schließmuskel schließt nicht mehr richtig

Mitunter starke Schweißausbrüche

Beim Zähne putzen muss ich aufgrund Versteifung des linken Armes oft pausieren

Das Gehen fällt manchmal schwer. Es fühlt sich an, als würden meine Beine immer schwerer werden.

Mein Kiefer zittert dauerhaft

Meine Stimme ist monotoner geworden -merke das besonders beim Singen

Ich habe oft Nacken und Rückenschmerzen

In stressigen Situationen verstärkt sich das Zittern in Hand und Beinen

Die Bewegungen im allgemeinen sind langsamer geworden

Das war alles was mir spontan einfiel. Ich hoffe sehr, dass mir jemand einen Denkanstoß geben kann. In die Ärzte habe ich das Vertrauen langsam verloren. Immer wieder bekomme ich zu hören, dass das alles psychisch ist. Dabei hab eich keinerlei Depressionen! Mit den Panikattacken komme ich klar -zumal die weit weniger geworden sind. Ich bin trotz allem noch immer ein fröhlicher Mensch. Mir bereitet mein Körper nur immer mehr Sorgen.

Ich danke Euch fürs Lesen und im voraus für die Antworten.

Sollten Fragen bestehen, stellt sie mir gerne!

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Worauf lassen meine Beschwerden schließen?

Beitrag von Muppet » 16.07.18, 16:00

Hallo,
es wurde wohl einiges durch Arztbesuche und die Notaufnahme ausgeschlossen. Du erfüllst tatsächlich alle 5 Kategorien für einer klassischen psychosomatischen Störung. Ich kann verstehen wie sie darauf kommen. Diese 5er Kombi gibt es bei organische Erkrankungen wirklich nur sehr selten. Dafür fehlen bei dir aber die andere Symptome dafür.

Falls du wirklich beunruhigt bist, lass dir in der Neurologie einweisen und durchchecken. Wenn der Hausarzt mitmacht.

Die Notaufnahme ist für Notfälle und nicht für Panikattacken da!

Gruss
Muppet

Ella100
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 29.04.19, 08:26

Re: Worauf lassen meine Beschwerden schließen?

Beitrag von Ella100 » 05.05.19, 12:57

Hallo, dein Beitrag ist zwar schon älter, aber vielleicht liesst du das ja trotzdem (?) Bist du schon mal auf Parkinson überprüft worden ? Also viele deiner geschilderten Symptome kenne ich nur zu gut...

Antworten