Unklare Sehstörungen und Augen/Kopfschmerzen

Moderator: DMF-Team

Antworten
raine
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.07.15, 12:20

Unklare Sehstörungen und Augen/Kopfschmerzen

Beitrag von raine » 24.07.15, 12:48

Hallo liebe Mitglieder,

ich bin 19 Jahre alt und leide seit Mitte 2012 an Sehstörungen. Besuch beim Neurologen und Augenarzt waren unauffällig, es wurde nur eine linksseitige Pupillenerweiterung festgestellt und ein leichtes Horner Syndrom. Nachdem das Kopf-MRT Anfang 2013 unauffällig war, wurden die Symptome als psychosomatisch abgetan, da ich ja auch noch relativ jung bin.

Meine momentanen Symptome sind:
- andauernde Sehstörungen (ständiges Flimmern/Visual Snow, zeitweise auch Schatten, Formen und Farben, sowie Blue field entopic phenomenon)
- auf dem linken Auge sichtbar erweiterte Pupille, vor allem nach dem Aufstehen bei längerem Liegen und nach Reiben oder Druck auf dem geschlossenen Auge
- wirklich extreme Müdigkeit, keine Erholung mehr
- zeitweise schmerzhaftes ziehen hinter dem linken Augen, vor allem wenn man nach oben sieht
- seit etwa 2-3 Monaten: abends starke, drückende Kopfschmerzen an der Oberseite der linken Augenhöhle, Richtung Nase

Außerdem sieht mein linkes Auge doppelt so schlecht, wie mein Rechtes. (links: -1,5, rechts: -0,75) Und ich habe immer wieder Missempfindungen in der linken Gesichtshälfte, wie Kribbeln und leichte Taubheit.

Ich bin wegen Depressionen in therapeutischer Behandlung. Meine Ärztin und Therapeutin hat mich zwar an einen Augenarzt überwiesen und besteht auch auf ein neues MRT, troztdem besteht die Angst wieder einfach nicht ernst genommen zu werden. Deswegen wende ich mich hier an dieses Forum und hoffe, dass mir vielleicht jemand weiter helfen kann.

Liebe Grüße, raine

Theo2015
DMF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 30.06.15, 11:45

Re: Unklare Sehstörungen und Augen/Kopfschmerzen

Beitrag von Theo2015 » 24.07.15, 18:59

Es kann natürlich immer sein, dass Ärzte etwas übersehen, auch mehrere Ärzte. Ich würde daher einfach versuche nicht aufzugeben. Es kann aber natürlich auch sein, dass sie recht haben und dass wirklich rein körperlich nichts ist, sondern es möglicherweise innerer Stress, Unruhe, Sorgen und dergleichen ist. Glaub mir, das schlägt sich nicht nur extrem auf das eigene Gemüt aus, sondern auch auf das körperliche Befinden. Ich meine, aus diesem Grund gibt es auch sehr viele Fälle von Phantomschmerzen ... die dermaßen echt und wirklich erscheinen, aber doch nicht echt sind. Genauso unwirklich eigentlich, aber Realität. So könnte es auch bei dir sein. Möglicherweise weißt du auch gar nicht bewusst, dass das Problem bei möglichen Sorgen liegen könnte ... versuch am besten mal richtig lange in dich zu gehen und über alles - wirklich alles - nachzudenken, was dich dein Leben früher und jetzt beschäftigt und beschäftigt hat oder zukünftig beschäftigen könnte. Irgendwo könnte die Ursache sein.
Das was dich ausmacht, sind die Geschichten deiner Erfahrungen und das was du daraus entstehen lässt.

underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1286
Registriert: 12.03.05, 15:53

Re: Unklare Sehstörungen und Augen/Kopfschmerzen

Beitrag von underwater » 03.08.15, 20:49

Hallo raine,

da bei Dir schon etliches abgeklärt wurde und es für Dich keine zufriedenstellende Therapie gab, könnte eine andere Ursache evtl. für die Sehstörungen in Frage kommen . Eine Cranio Mandibuläre Dysfunktion, auch CMD genannt.

Gib mal bei google ein: Sehstörungen bei CMD .

u.a. Sehstörungen sind bei einer CMD sehr häufig vertreten .

Viele Grüße,

underwater
"Stay hungry - stay foolish"
( Steve Jobs 1955-2011 )

Antworten