Frage zu ALS

Moderator: DMF-Team

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 »

Mir würde es glaube ich schon helfen wenn ich verstehen könnte was
Da genau im Körper passiert.
Wenn du das könntest, wärest du ein Kandidat für den medizinischen Nobelpreis.
Durch antriebslosigkeit bewegt man sich nicht. So entsteht die Muskelschwäche.
Das ist als alleiniger Grund für psychogene Muskelschwäche unzureichend.
Tatsache ist, dass man nicht wirklich weiß, wie psychosomatische Beschwerden entstehen, und wo.

Heinerle
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 12.05.13, 14:24

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Heinerle »

Juliya92 hat geschrieben:Ich bin seit einem halben Jahr krank geschrieben wegen dieser extremen
Schwäche. Ich arbeite als Bauzeichnerin.
Ich sitze im Moment eigentlich nur zuhause Rum
Mehr geht ja auch irgendwie nicht.

Zum internist da war ich auch schon... Komisch das meine
Blutwerte so perfekt sind und ich mich so schlecht fühle...
Mal eine ganz andere Frage : Mit welcher Diagnose bist du schon sechs Monate krank geschrieben ? Und hat die Krankenkasse noch keinen Druck gemacht ? Das ist eigentlich zu erwarten, wenn sie Krankengeld zahlen muss. Auf alle Fälle bitte sie sofort um Rat. Wenn du nicht ziemlich schnell was unternimmst, sieht es für dein Leben finanziell trübe aus. Du kannst eine Reha beantragen wegen Gefährdung der Erwerbsfähigkeit ,das wird dann nicht lange dauern bis zum Beginn .

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

Heinerle hat geschrieben:
Juliya92 hat geschrieben:Ich bin seit einem halben Jahr krank geschrieben wegen dieser extremen
Schwäche. Ich arbeite als Bauzeichnerin.
Ich sitze im Moment eigentlich nur zuhause Rum
Mehr geht ja auch irgendwie nicht.

Zum internist da war ich auch schon... Komisch das meine
Blutwerte so perfekt sind und ich mich so schlecht fühle...
Mal eine ganz andere Frage : Mit welcher Diagnose bist du schon sechs Monate krank geschrieben ? Und hat die Krankenkasse noch keinen Druck gemacht ? Das ist eigentlich zu erwarten, wenn sie Krankengeld zahlen muss. Auf alle Fälle bitte sie sofort um Rat. Wenn du nicht ziemlich schnell was unternimmst, sieht es für dein Leben finanziell trübe aus. Du kannst eine Reha beantragen wegen Gefährdung der Erwerbsfähigkeit ,das wird dann nicht lange dauern bis zum Beginn .
Auf meinen Krankenschein steht: Panikattacken und somatoforme Störung
Ich bin im regelmäßigen Kontakt mit meiner Krankenkasse.
Hatte ja seit her 2 Krankenhausaufenthalte, stehe auf der Warteliste bei einigen kassenzugelassenenPsychologen ( die haben mir aber schon versichert dass es bis zu einem Jahr dauern kann)
Hatte schon ein paar Sitzungen bei einer Heilpraktikerin, die konnte mir aber nicht weiter helfen.
Und stehe auf der Warteliste bei einer psychosomatische Klinik.

Also mehr mache kann ich auch nicht, die Wartezeiten sind eben sau lange, aber das weiß meine Krankenkasse!

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

pelztier86 hat geschrieben:
Mir würde es glaube ich schon helfen wenn ich verstehen könnte was
Da genau im Körper passiert.
Wenn du das könntest, wärest du ein Kandidat für den medizinischen Nobelpreis.
Durch antriebslosigkeit bewegt man sich nicht. So entsteht die Muskelschwäche.
Das ist als alleiniger Grund für psychogene Muskelschwäche unzureichend.
Tatsache ist, dass man nicht wirklich weiß, wie psychosomatische Beschwerden entstehen, und wo.
Die Erkenntnis zu haben das all meine Symptome wirklich psychosomatischer Natur sein könnte reicht ja eigentlich auch schon. Wenigstens ich habe die Chance darauf das mein Körpergefühl wieder zu werden kann wie früher.

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

Eine wichtige Frage hätte ich noch kurz zu ALS rein aus Interesse.

Warum liest man immer wieder im Internet,
dass Werder der CK Wert noch das Eiweiß im
Blut oder Nervenwasser nicht erhöht sind,
Wenn die Krankheit doch mit Muskelzerfall einhergeht?

Fini
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 13.06.10, 19:46

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Fini »

du hast kein ALS...punkt.
"In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre!" ~~ Johann Wolfgang von Göthe

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 »

Eiweiß im Liquor ist nur erhöht bei entzündlichen ZNS Erkrankungen und Schrankenstörungen infolge anderer Erkrankungen.
Beides bei ALS nicht der Fall.

der CK Spiegel bei ALS ist unterschiedlich - er rangiert von stark erhöht über leicht erhöht bis normal.
Warum das so ist, weiß man nicht. Generell gilt aber wie bei vielen anderen Erkrankungen mit Muskelzelluntergang, dass am Anfang der Erkrankung die CK Werte höher sind als zum Ende hin, wo quasi fast keine Muskelmasse mehr übrig geblieben ist.

und warum stellst du nun die Frage wirklich?

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

Mir ist nur aufgefallen das meine Eiweißwerte im Serum immer leicht erhöht sind.
Außerdem nimmt der Kreatinin Wert bei mir immer weiter ab, was bedeutet der Kreatinin Wert?
Mein ck Wert war übrigens 58 U/l ist im Norm Bereich oder?

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 »

wenn die üblichen Referenzbereiche gelten, dann ist dein CK Wert sehr niedrig. Eiweiß im Serum und Eiweiß im Liquor ist nicht dasselbe und sagte bei Erhöhung jeweils etwas völlig anderes aus.
Ggf könnte man nochmal eine Elektrophorese mit Immunfixation machen, um den erhöhten Eiweißwert im Serum abzuklären. Ist da nichts, ist der Wert bei dir dann einfach so und nicht pathologisch.

Kreatinin ist der üblichste Nierenfunktionsparameter...wenn der niedrig liegt, ist es sogar eher gut.
Meinst du mit niedrig tatsächlich unterhalb des Referenzbereich gelegen oder nur niedrig innerhalb des Normbereichs?

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

Also mein Kreatinin Wert ist 0.5 und der Referenzbereich liegt bei 0.5 bis 0.9.

Okay und hat ein niedriger Ck Wert auch eine Aussagekraft oder ist das egal wie niedrig der ist?
Als Referenzbereich steht da nur <193

Kannst du auch mal über meine restlichen Werte gucken, ob da irgendwas auffällig ist?
Hier meine Werte:

Natrium i. S. 137 (130-152)
Kalium i. S. 4.3 ( 3.4-5.4)
Kreatinin i. S. 0.5 (0.5-0.9)
C3 111 (90-207)
C4 27 (16-24)
CRP <0.1 (0.1-0.6)
Elektrophorese steht hier nur s. Befund?
Albumin 5.02 (3.52-5.04)
Alpha 1 Eiweiß Fraktion 0.36 (0.13-0.39)
Alpha 1 Globuline 0.36 (0.13-0.39)
Alpha 2 Eiweiß Fraktion 0.82 (0.54-0.93)
Alpha 2 Globuline 0.82 ( 0.54-0.93)
Eiweiß Elektrophorese 1.02 (0.59-1.14)
Gamma Globuline 1.38 (0.64-1.49)
IGE gesamt i. S. 21.3 (0-100) was ist IGE?
Immunsubtraktion i. S. Keine

Immunglobulin A i. S. 213 (70-500)
Immunglobulin M. i. S. 218 (40-280)
Immunglobulin G. i. S. 1230 (700-1600)

Eiweiß i. S. 8.60 (6.4-8.3)
Hämoglobin 14.3 (11.5-16)
Erythrozyten 5.07 (4.1-5.1)

MCH 28 (28-33)
MCHC 33 (32-36)
MCV 86 (80-96)

Hämotokrit 44 (36-45)
Leukozyten 10.7 (4-12)
Thrombozyten 324 (100-350)

Quick <100 (70-130)
INR 1 (th.B. 2-3)
TSH basal 1.31 (0.27-4)

ANA negativ
ANCA IFT negativ
ANTI-TPO AK. 18 (0-34)

Rheumafaktoren /
RF < 20 (0-20)

Titin <1.25 (<1.25)
Acetylcholinrezeptoren <0.07 (<0.4)



Bei einem anderen Blutbild waren lediglich folgende Werte leicht abweichend :
Erythrozyten 5.5 (3.8-5.2)
Neutrophile 76.9 (42-75)
Lymphozyten 15 (20-51)

Was bedeuten die Werte, sind die Abweichungen schlimm.

Heinerle
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 12.05.13, 14:24

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Heinerle »

Ooje, das sieht ja völlig gesund aus... Im Ernst, stell die Kiste aus und tu was. Und wenn du trotz 20 Kniebeugen meinst, dich nicht bewegen zu können, dann lern irgendwas.

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

Heinerle hat geschrieben:Ooje, das sieht ja völlig gesund aus... Im Ernst, stell die Kiste aus und tu was. Und wenn du trotz 20 Kniebeugen meinst, dich nicht bewegen zu können, dann lern irgendwas.
Deshalb mach ich mir jaa so sorgen wegen ALS weil
meine restlichen Werte soo gut sind.
Oder sind die selbst für ALS zu perfekt? :)

Jessy-81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 05.12.08, 20:34

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Jessy-81 »

Deshalb mach ich mir jaa so sorgen wegen ALS weil
meine restlichen Werte soo gut sind.
Ist das wirklich dein erst? Daher die Angst? Weil deine Blutwerte gut sind, machst du die sorgen ALS zu habenn?
Sorry, aber der Logik kann kann ich nicht mehr folgen.
Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, das Blutwerte und Untersuchungen auch OB sein können, weil keine Erkrankung vorliegt?

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 10:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 »

Jessy-81 hat geschrieben:
Deshalb mach ich mir jaa so sorgen wegen ALS weil
meine restlichen Werte soo gut sind.
Ist das wirklich dein erst? Daher die Angst? Weil deine Blutwerte gut sind, machst du die sorgen ALS zu habenn?
Sorry, aber der Logik kann kann ich nicht mehr folgen.
Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, das Blutwerte und Untersuchungen auch OB sein können, weil keine Erkrankung vorliegt?

Jaa damals war ich jaa auch glücklich darüber.
Aber die Symptome verschlechtern sich ja leider trotzdem :(

Fini
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 13.06.10, 19:46

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Fini »

ich finde man sollte die diskussion beenden..sie ist nicht mehr wirklich konstruktiv, da es sich nur noch im kreise dreht.
du hast kein ALS. du hast eine psychosomatische problematik.
punkt.
"In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre!" ~~ Johann Wolfgang von Göthe

Gesperrt