Frage zu ALS

Moderator: DMF-Team

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 07.05.15, 09:11

Hallo,
Ich bin w, 22 und habe Angst an ALS erkrankt zu sein.
Folgende Untersuchungen wurden gemacht:

Blutuntersuchung - alle perfekt
Nervenwasser - auch gut
Mrt vom Kopf und Halswirbelsäule und Brustwirbelsäule - auch in Ordnung
Nervenleitgeschwindigkeit - auch okay
Transkranielle magnetstimulation - auch gut

Kann man ALS damit ausschließlich??

Vielen Dank :D

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Muppet » 07.05.15, 10:45

Hallo,
ja, kann man ausschließen.

Gruß
Muppet

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 » 07.05.15, 12:52

Wie oft willst du eigentlich noch diese Frage stellen? ALS ist völliger Humbug bei dir, weil du keine klinische Muskelschwäche hast, und NICHT, weil die genannten Untersuchungen bei dir ohne Befund waren. Das sind sie nämlich bei ALS auch - sprich: eine ALS lässt sich mit den genannten Untersuchungen NICHT ausschließen.

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 07.05.15, 14:30

Okay! Trotzdem würde ich gerne raus finden was mit
mir nicht stimmt... Habe eben panische Angst vor ALS :(
Weil die Diagnose halt auch so schwer ist.

Trotzdem danke!

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Muppet » 07.05.15, 15:15

Hallo,
welche Symptomen hast du dann überhaupt?
Deine 2 Beiträge ergeben kaum Information.
Bei ALS würde man im NLG/EMG Auffälligkeiten sehen.
Gruß
Muppet

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 07.05.15, 15:50

Ich habe eine zunehmende körperliche Schwäche im
Gesamten Körper und ein extremes schwere Gefühl
In Beinen armen Rücken und Kopf...

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 » 07.05.15, 17:39

Bei ALS sieht man vor allem etwas im EMG, die NLG ist oftmals normal oder nur minimal verändert.
Sie hatte aber bisher nur eine NLG, kein EMG. das ist aber auch nicht nötig, weil sie keine klinische Schwäche hat.

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Muppet » 07.05.15, 20:17

Hallo
@Pelztier, woher weiß du, dass sie kein klinische Schwäche hat?


Wenn alle Tests normal ausfallen: würden auch andere organische (nichtneurologische) oder psychische Ursachen auch in Betracht gezogen?
Gruß
Muppet

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 08.05.15, 13:07

Jaa ich werde es auch einmal mit einer Psychotherapie versuchen!
Welche organischen Untersuchungen könnte ich denn noch machen,
außer die oben genannten?

Noch eine Frage:
Ich habe auf unserer Analysewaage zuhause immer
noch den gleichen Wert bei Muskelanteil wie vor einem Jahr.
Ich weiß das diese Waagen sehr ungenau sind, aber wenn
mein Muskelabbau schon so weit fortgeschritten wäre,
Das er Auswirkungen auf gehen und stehen hat,
Müsste man dort auch eine Abweichung sehen?

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 » 08.05.15, 14:00

@muppet: sie schrieb in einem anderen Forum, in dem ich ebenfalls lese und ab und zu schreibe, dass keiner der Neurologen eine klinische Schwäche feststellen konnte.
aber wenn
mein Muskelabbau schon so weit fortgeschritten wäre,
Das er Auswirkungen auf gehen und stehen hat,
Müsste man dort auch eine Abweichung sehen?
Generell gilt: für eine klinische Schwäche, die dem Kraftgrad 4 entspricht (5 wäre normale Kraft) , muss schon ein 50%iger Kraftverlust stattgefunden haben. Für deutlichere Beeinträchtigungen beim Gehen und Stehen, die ab dem KG 2-3 entstehen, ist es nochmal entsprechend mehr , bis zu 80%ig (bei KG 2).
Wann Muskelabbau bei neuromuskulären Erkrankungen einsetzt, ist unterschiedlich - der Grad des Muskelabbaus korreliert nicht zwangsläufig mit der Muskelschwäche. Sicher ist nur:die klinische Schwäche setzt vor dem Abbau ein. Ansonsten findet Muskelatrophie bei spastischen/zentralnervalen Lähmungen eher sehr spät oder gar nicht statt, bei Muskelerkrankungen ist das Ausmaß der Schwäche größer als das Ausmaß der Atrophie, welche eher eine späte Folge (dann z.b. auch von zunehmender Immobilität) ist , und bei neurogenen Prozessen, die eine Läsion des unteren Motorneurons verursachen (wie ALS aber auch eine Polyneuropathie) setzt die Atrophie eher früh ein und korreliert ungefähr mit dem Ausmaß der Schwäche.

Die einzige Untersuchung, die du noch nicht hattest, ist das EMG. Das ist aber recht witzlos, wenn du keine klinische Schwäche hast.

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Muppet » 08.05.15, 14:03

Hallo,
andere Möglichkeiten:
Eisenmangel o.ä.
Virus
HWS Problematik
Psychisch (eine Therapie dauert bis es wirkt (einige Nonaten), man muss auch die Ursache auch für die Symptomen halbwegs wissen, man muss ja irgendwo ansetzen können)

Und einiges mehr.

ALS trifft auch überwiegend ältere Männer, die Gruppe unter 60J ist eine kleine Minderheit.
Bei Kraftgrad 4 ist Bewegung gegen Schwerkraft noch möglich. Leichte Minderung.
Ich habe Kraftgrad 3 kann aber noch laufen/ halbwegs joggen aber nicht im liegen das Bein heben.
Ab 2 wird es richtig übel.

Gruß
Muppet

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 08.05.15, 14:37

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten.
Das stimmt schon dass bei mir nie eine klinische
Schwäche festgestellt wurde.
Trotzdem merke ich wie meine Gliedmaßen schwerer
Und schwächer werden.
Wenn ich mich bücke zitter zu mein Rücken
Wenn ich meinen ausgestreckten Arm senke zitter
Die Schulter, wovon kommt dieses zittern nicht von
Krafverlust?

pelztier86
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 05.12.09, 23:00

Re: Frage zu ALS

Beitrag von pelztier86 » 08.05.15, 15:52

Die Schulter, wovon kommt dieses zittern nicht von
Krafverlust?
von fatigue - also abnormer Muskelerschöpfung - aber das ist etwas anderes als tatsächlicher Kraftverlust. bei Fatigue kannst du eine Bewegung für ein paar Sekunden (wie bei den Krafttests beim Neurologen) mit voller Kraft durchführen, aber bei den alltäglichen Bewegungen, die ja längere Zeit deine Muskeln in Anspruch nehmen, ermüden sie zu schnell, und du kannst DANN nicht mehr die volle Kraft aufbringen und die Muskeln fangen an zu zittern. Diese Fatigue sieht man oft bei internistischen Erkrankungen, beim chronic fatigue syndrome und vielem mehr. Von den neuromuskulären Erkrankungen kann einzig eine anfängliche Myasthenie eine reine abnorme Ermüdbarkeit der Muskeln verursachen, wobei sich dann mit der Zeit auch eine klinische Schwäche, also ein tatsächlicher Kraftverlust, entwickelt. Wurde mal eine Myasthenie ausgeschlossen mittels EMG bei wiederholter Stimulation (das letzt ist ganz wichtig)?
wie ist das, wenn du versuchst die Augen so lang wie möglich offen zu halten (das Lid also nicht zu schließen) - kannst du dann etwas am Lid beobachten?

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 08.05.15, 16:25

Okay also wie gesagt ein EMG wurde Werder im
Krankenhaus noch von meinem Neurologen für
Erforderlich gefunden, ich hatte mehrmals darum
Gebeten... Also denkst du ich sollte das noch machen?

Oke und wie bekomme ich die fatique in den Griff??

Juliya92
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.05.15, 09:05
Wohnort: Hessen

Re: Frage zu ALS

Beitrag von Juliya92 » 08.05.15, 16:31

Wenn ich die Augen lange offen lasse passiert an meinem Lid
Gar nichts. Schaffe es aber nicht lange nur so ca. 16 Sekunden

Gesperrt