Zahnschmerzen Fall für Neurologen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
David2357
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 29.04.12, 17:57

Zahnschmerzen Fall für Neurologen?

Beitrag von David2357 »

Hallo,
ich habe seit über einem Jahr mehr oder weniger ständig Probleme mit den Zähnen: zuerst palatinale Schmerzen am Zahnfleischrand nach einer Überkronung (resultierend in Extraktion als letztem Mittel); danach Schmerzen bei Temperatur und Berührung in einem anderen Zahn (gefolgt von Wurzelbehandlung des selbigen); jetzt ebenfalls eine starke Temperaturempfindlichkeit des Nachbarzahnes. In jedem dieser Fälle waren Zahnärzte und Gesichtschirurgen verwundert - konnten sich das Leidensprofil aus ihrem Fachgebiet heraus nicht erklären ohne sich auf Exotisches zu berufen. Mein Zahnarzt fürchtet nun, wenn er den aktuell betroffenen Zahn auch abtötet, wird der nächste Zahn wehtun. "Das ist nicht normal, was Sie da haben", sagte er und verwies auf den Neurologen, wahrscheinlich irgendein neuralgischer Schmerz, Schmerzsyndrom, was auch immer.

Kann der Neurologe da überhaupt etwas anbieten, wenn ich sage, mein Zahn tut weh sobald etwas Kaltes dran kommt?
Und wie kriegt man zeitnah bei einem Neurologen einen Termin - als Kassenpatient?

Vielen Dank,
David
Andreeeas
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.14, 16:17

Re: Zahnschmerzen Fall für Neurologen?

Beitrag von Andreeeas »

Überlicherweise benötigt man eine Überweisung vom Allgemeinmediziner zum Neurologen. Ich vermute aber mal, dass ein Zahnarzt einen auch entsprechend überweisen kann, wenn es medizinisch begründbar ist.

Ich habe demnächst einen Termin und das 2 Monate nachdem ich den Termin gemacht habe. Hatte vorher noch nie so ein Problem einen Termin zu bekommen, bei den meisten Neurologen bin ich bei zig Anrufen. Man muss also hartnäckig sein und es auf jeden Fall bei mehreren Ärzten probieren.
Tullia
DMF-Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 24.03.14, 15:45

Re: Zahnschmerzen Fall für Neurologen?

Beitrag von Tullia »

Unterdessen könnte man mit einer Zahnpasta für empflindliche Zähne probieren.

Eine gängige von dem mittleren Preissegment hat mir geholfen.

Eine vom gehobenen Preissegment hat weniger geholfen und außerdem soll sie Plastikteile beinhalten, die die Umwelt verpesten. Mein Zahnarzt hat mir eine kleine Gratisprobe überlassen und deshalb habe ich sie überhaupt ausprobiert.
Antworten