Kopfschmerzen

Moderator: DMF-Team

Antworten
belli0483
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 29.12.10, 17:20

Kopfschmerzen

Beitrag von belli0483 » 16.06.12, 11:47

Hallo,

ich leide schon seit längerer Zeit am HWS-Syndrom welches auch laut Chiropraktiker und orthopäden sehr ausgeprägt ist. Ich habe teilweise massive Schmerzen im Nackenbereich und durch das Schleppen meines 7 Monate alten Sohnes werden die auch nicht wirklich besser. War auch schon zur Physiotherapie und habe auch einige Triggerpunkte die aktiviert sind. Ich kenne das eigentlich garnicht das ich unter Kopfschmerzen leide, aber seit einer Woche habe ich auch damit zu tun. Es ist eine Kopfschmerz der meist oben mittig im Kopf sitzt (an einer Stelle), er ist nicht dauerhaft zu spüren nur ab und zu. Mir zuckte auch hin und wieder das Auge an der betroffenen Kopfhälfte, dies hat allerdings wieder nachgelassen. Ich hatte auch ein paar Tage mit leichtem Schwindel zu tun vorallem wenn ich den Kopf nach links oder rechts bewegt habe oder wenn ich zum Beispiel den Kopf beim Wäsche aufhängen nach hinten überstreckt habe. Die Kopfschmerzen fühlen sich teilweise dumpf und teilweise stechend an. Vor ein paar Monaten hatte ich auch immer das Problem das mir der rechte Arm einschlief das ist aber seit dem "einrenken" beim Chiropraktiker weg. Nachts habe ich keine Kopfschmerzen nur ab und an tagsüber vorzugsweise um die Mittagszeit....In meiner Familie litt meine Mutter unter starker Migräne, aber ich denke das es keine Migräne ist. Ich habe auch ab und zu ein Pfeifen im Ohr aber nur für 3-4sek, das ist dann gleich wieder weg. Aber ich habe ständig das Gefühl als wären meine Ohren verstopft und ab und zu tuen sie auch weh....

Was könnte der Grund sein???

LG Isa

Absolute Arrhythmie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 13.01.11, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Kopfschmerzen

Beitrag von Absolute Arrhythmie » 18.06.12, 12:27

Moin Isa,

wie ist denn Dein Blutdruck? Nimmst Du gegen die HWS-Syndrom Schmermittel oder nimmst Du irgendwelche anderen Medikamente? Wieso schließt Du Migräne katergorisch aus?

Viele Grüße

Abs.

belli0483
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 29.12.10, 17:20

Re: Kopfschmerzen

Beitrag von belli0483 » 18.06.12, 12:38

Absolute Arrhythmie hat geschrieben:Moin Isa,

wie ist denn Dein Blutdruck? Nimmst Du gegen die HWS-Syndrom Schmermittel oder nimmst Du irgendwelche anderen Medikamente? Wieso schließt Du Migräne katergorisch aus?

Viele Grüße

Abs.
hallo,

mein RR ist meist 110/60. Schmerzmittel nehme ich höchstens mal eine Paracetamol ein, da ich schwanger bin, ist die Schmerzmittelauswahl leider eher eingeschränkt. Migräne wird im Internet meist von den Schmerzen her anders beschrieben, deswegen habe ich sie bis jetzt nicht in Betracht gezogen, da mein Schmerz doch teilweise recht punktuell auftritt. Ist Mirgäne denn vererbbar? Da ja meine Mutter unter starker Migräne gelitten hat.

Absolute Arrhythmie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 13.01.11, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Kopfschmerzen

Beitrag von Absolute Arrhythmie » 19.06.12, 10:20

Hi Isa,

in der Tat wird vermutet, dass Migräne z.T. vererbbar ist. Ich wollte wie gesagt nur wissen, wieso Du Migräne ausgeschlossen hast. Es wäre am besten das beim Neurologen beurteilen zu lassen, da er Dich auch untersuchen kann usw.
Jedoch würde ich auch den Blutdruck abklären lassen. Es kann schon sein, dass der bei Dir etwas niedrig ist und das kann sich auch in Kopfschmerzen äußern. Gerade wenn Du beschreibst, dass es mitten am Tag bei körperlicher Tätigkeit auftritt und Du Probleme mit "einschlafenden" Gliedmaßen hättest. Sinnvoll wäre wenn Du mit Deinem Hausarzt oder einem Kardiologen überlegst, ob eine 24h Blutdruckmessung nicht vielleicht angebracht wäre. Auch wenn selbstverständlich aufgrund der Schwangerschaft eine Behandlung schwierig ist.
Zudem könnte es auch mit der SS selbst zusammenhängen. Sprich am besten Deinen FA auch nochmal darauf an.

Viele Grüße

Abs.

Antworten