Seite 1 von 1

Lumbalpunktion

Verfasst: 26.04.12, 19:52
von zorra
Hallo,

bei einer Lumbalpunktion wurden oligoklonale immunglobulin Banden nur im Liquor gefunden.
Eine MS Erkrankung, wie andere Erkrankungen des ZNS wurden ausgeschlossen.
Die Diagnostik erbracht oligoklonale Banden als unspezifischen Hinweis auf eine frühere immunologische Auseinandersetzung des zentralen Nervensystems.

Kann man alte Entzündungen des ZNS im Liquor noch nachweisen?

Und was mich noch interessieren würde ist: Bei Varicella-Zoster-V hat man im Liquor einen Wet von < 10 gefunden, der eigentlich negativ sein sollte.
Kann man davon ausgehen, dass das Varicella-Zoster-Virus im ZNS nicht aktiv ist -oder kann es sich eventuell um eine "milde Enzephalitis" handeln?

Um eine Antwort würde ich mich sehr freuen,
liebe Grüße,

zorra

Re: Lumbalpunktion

Verfasst: 30.04.12, 16:22
von zorra
Hallo,

möchte mir niemand auf mein Post antworten, oder kann mir niemand meine Fragen beantworten?

Liebe Grüße,
zorra

Re: Lumbalpunktion

Verfasst: 06.05.12, 00:08
von Absolute Arrhythmie
Hi zorra,

welche Beschwerden hast Du denn?

Re: Lumbalpunktion

Verfasst: 20.10.12, 22:34
von zorra
Oh, hallo Absolute Arrhythmie! :-)

Hätte ich gewusst, dass du mir geantwortet hast, hätte ich schon viel eher hier mal wieder reingeschaut.

Welche Beschwerden ich habe?

Nun, zur Zeit keine.
Damals wurde die Lumbalpunktion gemacht, weil ich 2 Monate vorher eine Art von "Genickstarre" hatte -mit neurlogischen Auffälligkeiten.

Damals wurde mir gesagt, dass es wohl eine alte Auseinandersetzung des ZNS wäre.

Nun habe ich mich gefragt, ob bei einer alten Entzündung des ZNS immer noch oligoklonale immunglobulin Banden im Liquor noch nachweisbar sind.
Weisst das vielleicht jemand von Euch?

Liebe Grüße