Diagnose gesucht?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lisa Cortez
Topicstarter
lernt Mediquette
Beiträge: 245
Registriert: 11.12.06, 18:30

Diagnose gesucht?

Beitrag von Lisa Cortez » 03.05.13, 15:34

Ich setze es hier herein, weil die ersten Beschwerden mit Zusammenhang einer Neurochirurgie
aufgetreten sind.

Ich leide seit Weihnachten an schlimmen Nervenschmerzen. Es ist, als würde Strom von der linken Leiste aus zur linken Schamlippe/Blase über den Damm bis zum After laufen. Es ist sehr schmerzhaft und ich halte es nur mit Oxycodon aus.
Ich wurde im Kontext an der Wirbelsäule L4/5 und S1 operiert wegen zweier Narbenstenosen. ( auch linksseitig) Nun sind die Schmerzen und die Missempfindungen im Bein weg, aber die Unterleibsschmerzen sind geblieben.

Untersuchungen, alle OB:
- auf eine linksseitige Hernie
- gynäkologische Probleme
- Blasenentzündung

Medikamente: Novalgin, Gabapentin, Targin ( half alles nichts)

Bahandlungen: Krankengymnastik, Wärme, TENS ( half nichts), Osteopathie ( hilft zeitweise, aber die Schmerzen kehren zurück)

Was hilft? Gehen ( im Liegen ist es schlimmer), mit dem Kopf nach oben liegen, ihn also überstrecken

Vor Schmerzen kann ich nichts mehr machen. Auch an normalen Aktivitäten nicht teilnehmen, bin ziemlich verzweifelt.
Alle sagen mir, da kann nichts sein.

Kann mir jemand weiterhelfen?

liebe Grüße Lisa
Stets weiß man für jedes menschliche Problem eine Lösung — sauber, einleuchtend, und falsch
Henry Louis Mencken

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4364
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Diagnose gesucht?

Beitrag von Muppet » 05.05.13, 12:54

Hallo,
waren Sie beim Neurologen? Wenn nicht könnte ein Nervenleitgeschwindigkeitsmessung schnell Aufschluss geben, ob einen Nervenkompression irgendwo noch vorhanden ist, dass die Schmerzen auslösen.
Würde eine Therapie mit Carbamazepin versucht? Ist oft effektiver als Gabapentin, kann aber schwierig in Kombination mit andere Medikamente sein, wenn andere Erkrankungen vorliegen.
Alles Gute
Muppet

Lisa Cortez
Topicstarter
lernt Mediquette
Beiträge: 245
Registriert: 11.12.06, 18:30

Re: Diagnose gesucht?

Beitrag von Lisa Cortez » 05.05.13, 14:13

Hallo Muppet,

danke für deine Antwort.
Ich wurde von der Neurochirurgie 2 Wochen auf die Neurologie verlegt. Aber auch dort wurde mir gesagt, dass dort keine Nerven entlanglaufen, die diese Schmerzen machen.
Stimmt das wirklich?
ich wurde mit carbamazepin behandelt, vertrug es leider nicht und bekam einen eitrigen Ausschlag.
Daher mußte es nach 2 Tagen wieder abgesetzt werden.
Außerdem hat man noch einen Versuch mit Cortison gemacht. Das wirkt immer wunderbar und während der Cortisonbehandlung habe ich überhaupt keine Schmerzen, aber sobald die Wirkung nachlässt, kehrt der Schmerz zurück.

liebe Grüße Lisa
Stets weiß man für jedes menschliche Problem eine Lösung — sauber, einleuchtend, und falsch
Henry Louis Mencken

Antworten