Hatte ich Schlaganfälle?

Moderator: DMF-Team

Antworten
joydog
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.12, 22:56

Hatte ich Schlaganfälle?

Beitrag von joydog » 15.07.12, 23:09

Hallo!

Ich hatte vor 12 Tagen das erste Mal plötzliche Ausfallerscheinungen im linken Arm und Bein. Es kommt mir vor als hätte ich einen 20 km Lauf hinter mir, den ich aber nur auf einem Bein hinter mich gebracht habe und während dessen den ganzen Weg eine 10 Kilo Hantel mit dem linken Arm gehoben hätte. Dieser Zustand hält immer nur 2 - 3 Minuten an.

Ich bin sofort ins KKH. Dort sagte man mir, dass sie nichts finden und haben mich wieder nach Hause geschickt. Zu Hause an gekommen, ging es wieder von vorne los. Als es am nächsten Tag noch schlimmer wurde, bin ich erneut ins KKH. Der Arzt machte ein EKG, untersuchte mich oberflächlich und schickte mich dann auch wieder nach hause.

Letzten Sonntag hatte ich das dann 4 Mal hintereinander. Wieder KKH. Dieses Mal sagten sie, sie würden mich dann mal dort behalten und weiter untersuchen, wo es her kommt. Sie machten ein CCT, ohne Befund. Blutuntersuchungen, Ultraschall vom Herzen, den inneren Organen, den ableitenden Harnwegen und der Hauptschlagader am Hals. Der einzige Befund war leichte Ablagerungen in der linken Halsarterie. Sonst was alles ohne Befund. Donnerstags bin ich dann wieder entlassen worden..

Freitag hatte ich 7 dieser Anfälle. Bei einem fing sogar meine linke Gesichtshälfte an zu kribbeln. Also bin ich wieder ins KKH. Kurz vor diesen Anfällen habe ich meistens leichte Kopfschmerzen über dem rechten Auge. Seit Heute habe ich das Gefühl, als wenn mein linker Unterschenkel eingeschlafen wäre. Nun wollen sie noch ein noch die Wirbelsäule untersuchen und eine Kerspintomographie vom Schädel machen.

Kennt jemand solche Beschwerden? Ich mache mir unheimliche Gedanken! Ich habe Panik davor im Rollstuhl zu enden. Die Angst wird immer schlimmer!

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4364
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Hatte ich Schlaganfälle?

Beitrag von Muppet » 16.07.12, 01:13

Hallo,
für ein Schlaganfall sind die Symptomen nicht typisch, weil sie wieder weggegangen sind. Bei Schlaganfall bleiben die Symptomen, da Blutgefäße verengt werden und Hirngewebe stirbt ab- man sieht dann auch im CT die defekte Arealen. Bei Blutung verursachte Schlaganfälle sind die Symptomen auch dauerhaft und meist, wenn bemerkbar, i.e. starke Symptomen treten auf, leicht im KHS mittels CT zu sehen. Wenn auch im MRT nichts zu sehen ist, ist ein Schlaganfall unwahrscheinlich.
Es gibt TIAs, sie halten aber meist etwas länger an und treten meist nicht so schnell hinter einander auf.

joydog
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.12, 22:56

Re: Hatte ich Schlaganfälle?

Beitrag von joydog » 16.07.12, 09:54

Hallo Muppet!

Erst einmal vielen Dank für die beruhigenden Worte!
Die Angst bleibt aber trotzdem.
Ich hatte jetzt in den letzten 13 Tagen ca. 20 - 25 dieser Anfälle.
Die Anzeichen sind halt so typisch für einen Schlaganfall. Einseitige "lähmung", Kribbeln im Gesicht, leichte Kopfschmerzen in der gegenüberliegenden Kopfhälfte.
Ich hoffe, dass jetzt so langsam etwas gefunden wird, damit ich vielleicht wieder ein "normales" Leben führen kann.
Ich habe schon Angst, am normalen Leben teil zu nehmen, weil ich immer damit rechne wieder einen Anfall zu bekommen.

tdaeu
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 06.07.12, 15:53
Wohnort: Tübingen

Re: Hatte ich Schlaganfälle?

Beitrag von tdaeu » 16.07.12, 13:40

Also schlaganfall ist das denke ich nicht. Passt nicht von den Symptomen und die haben bei dir ja ein CT gemacht. Im CT kann man einen SChlaganfall sehen.
Vielleicht solltest du dich bei einem Neurologen vorstellen, denn es könnte tatsächlich irgendwie von der Wirbelsäule kommen. Also eine Nervensache wird es wohl sein...glaube ich als Laie.
ich rate dir, geh zu einem Neurologen und lass dich gründlichst durchchecken.
aber ein Schlaganfall wird es nicht sein - keine Angst.
Genieße jeden Augenblick,
denn er ist auf seine eigene Art einmalig

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4364
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Hatte ich Schlaganfälle?

Beitrag von Muppet » 16.07.12, 13:56

Hallo,
Die Anzeichen sind halt so typisch für einen Schlaganfall.
Nee, eigentlich nicht, weil wie oben gesagt, die Syptomen eine Schlaganfall gehen nicht sofort wieder weg, weil sie eben durch Durchblutungsstörungen, Schwellungen usw. verursacht werden - sie können sich zwar etwas zurückbilden aber nicht sofort, und auch weil Schlaganfälle meist auch mit kognitive Defizite einhergehen. Ganz kleine Schlaganfälle passieren meist (erstmal) ohne Symptomen, d.h. man merkt sie selbst gar nicht, bzw. man wird etwas vergeßlich, man sieht sie aber im CT/MRT.
Ich hatte jetzt in den letzten 13 Tagen ca. 20 - 25 dieser Anfälle.
Wenn man so viele Schlaganfälle hintereinander hatte, ist es eher unwahrscheinlich, dass man in die Lage wäre, darüber zu berichten.
Was sagten die Blutwerte? Werte wie z.B. Thrombozyten oder Prolaktin erhöht?
Bestehen gerade irgendwelche Stressoren? Leidest du unter Migräne?
Es klingt, als wäre schon einiges untersucht worden. Ich denke, du solltest versuchen, dich bis zum MRT zu entspannen. Angst zu entwickeln und auf diese Aussetze zu konzentrieren, könnte sie schlimmer machen-> am Besten ist, zu versuchen sich abzulenken und zu leben wie gewöhnlich. Zusätzlichen Stress ist für Erkrankungen (egal ob somatisch, psychosomatisch oder psychisch verursacht) äußert ungünstig und führt oft zu Verschlechterung.

joydog
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.12, 22:56

Re: Hatte ich Schlaganfälle?

Beitrag von joydog » 16.07.12, 21:20

Hallo!

Vielen Dank für eure Worte!
Ich bin heute entlassen worden.
Die Befunde, die ich für den Hausarzt mit bekommen habe, beruhigen mich schon etwas.
ALLES was untersucht wurde ist OB. Selbst meine Blutwerte sind komplett im grünen Bereich.
Ich glaube manche wären froh, wenn sie solche Befunde bekommen würden.
Es handelt sich bei meinen Symptomen anscheinend wirklich um eine Nervenentzündung im Nacken/Halswirbelbereich.
Das sollte ja therapierbar sein.
Alles weitere muß ich nun von Neurologen und Orthopäden abklären lassen.
Ich hätte aber nie gedacht, dass solche Beschwerden von der Wirbelsäule oder den Nerven kommen könnte.
Jedenfalls bin ich jetzt erst einmal beruhigt.
Wenn ihr wollt, werde ich euch auf dem Laufenden halten und berichten, wenn ich die Ursache kenne!
VIELEN DANK nochmal!

Antworten