Erosive Osteochondrose

Moderator: DMF-Team

Antworten
quantensprung2019
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.19, 18:16

Erosive Osteochondrose

Beitrag von quantensprung2019 » 15.07.19, 18:37

Hallo Forum. Jemand Erfahrung mit einer erosiven Osteochondrose, die die Grundplatten zweier Folgesegmente in der BWS betroffen und große Defekte in den Wirbelkörpern hinterlassen hat. Es stellt sich hierbei die Frage, ob diese Erkrankung dauerhafte Schmerzen der BWS verursacht und wie man dies behandelt. Eine vom Schmerztherapeuten angebotene Kyphoplastie erchein mir nicht des Rätsels Lösung. Hat jemand damit Erfahrung?

Theophrast
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.19, 11:52

Re: Erosive Osteochondrose

Beitrag von Theophrast » 18.08.19, 12:55

Hallo, im Bereich Wirbelsäule sind grundsätzlich 2 Probleme zu trennen:
1) Vorliegen und ggf. Bewertung eines funktionell bedeutsamen Strukturproblems, das deswegen unbedingt eine spezifische Behandlung erfordert?
2) Vorliegen einer möglichen Schmerzursache, deren Relevanz in Gesamtschau anderer infrage kommenden Einflussfaktoren des Schmerzsyndroms bewertet wird?
Dazu ist ein Stufenprogramm der Differentialdiagnostik und -therapie nötig, das seine Basis beim Hausarzt hat und bei dem pyramidenartig weitere Maßnahmen und Experten je nach Erfordernis schrittweise hinzukommen.
Alles andere ist abwegig. Insbesondere die aktionistische Suche nach Geheimmethoden.
Gute Besserung!

Antworten