HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Tee bei Erk√§ltung ?
Aktuelle Zeit: 17.07.18, 01:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 13.12.09, 14:36 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 11:01
Beiträge: 157
Guten Tag,

welche Sorte Tee ist bei Erkältungen hilfreich ?

Ich habe hier Brennnesseltee.

Ist der sinnvoll ?


Viele Gr√ľ√üe


Schleiden :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.09, 20:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.04.08, 14:13
Beiträge: 1472
Brennesseln wirken reinigend, entgiftend, blutbildend und stoffwechselfördend.
Also f√ľr eine Erk√§ltung nicht unbedingt hilfreicher als Mineralwasser oder andere Kr√§utertees.

Salbei wirkt entz√ľndungshemmend (z. B. bei Hals- und Rachenentz√ľndungen)
Kamille wirkt ebenfalls entz√ľndungshemmend
Pfefferminz wirkt (leicht) antiviral und erfrischt/k√ľhlt - trinke ich auch immer gerne
Ingwer soll auch helfen, das ist aber wissenschaftlich (noch) nicht nachgewiesen(?)

Das sind die vier Kräuter, die ich immer gerne nehme.

Und - unabh√§ngig von der "pharmazeutischen" Wirkung - viel, viel, viel trinken (Wasser, Kr√§utertees etc.). Der K√∂rper braucht Fl√ľssigkeit um den Schleim produzieren zu k√∂nnen, den er braucht, um die Viren loszuwerden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.09, 00:19 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.11.06, 12:35
Beiträge: 684
hallo,

habe mir eine odentliche grippe eingefangen, war auch beim arzt.
hat kurz in den rachen geleuchtet bakterientest gemacht und antibiotikum, ein rheumamittel f√ľr
den halsschmerz sowie einen hustenlöser verschrieben.
auf den habe ich ordentlich bereits nach 1 brausetabl. allergisch mit hautauschlag reagiert.

nach der hautreaktion habe ich ausser der einen brausetabl. nichts mehr anger√ľhrt.

jeden tag abends eine tasse ingwertee und salbeitee getrunken.

tags√ľber essen mit chilli und ingwer gew√ľrzt.

und die grippe war √ľberstanden. mir hat es geholfen und das seit jahren.

was alles ist wissenschaftlich noch nicht alles nachgewiesen?

gruss rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: -Vielen Dank-
BeitragVerfasst: 14.12.09, 07:28 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.05.08, 11:01
Beiträge: 157
Guten Tag und
danke f√ľr die Tips :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.10, 23:51 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 16.07.07, 15:12
Beiträge: 264
Lindenbl√ľtentee ist auch u.a. noch sehr gut. Auch Thymian, wenn Husten auch auftritt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Heisses Wasser
BeitragVerfasst: 03.04.10, 13:46 
Offline
noch neu hier

Registriert: 03.04.10, 13:37
Beiträge: 1
Ich habe eine ganze Menge indische Kollegen, die bei aufkommenden Erkältungen Unmengen heisses Wasser trinken und darauf schwören. Persönlich ziehe ich Pfefferminztee vor, weil das Menthol angenehm wirkt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.10, 15:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 15.02.05, 10:57
Beiträge: 131
Ich hab gute Erfahrungen mit einer Mischung aus Lindenbl√ľte und Fliederbl√ľte zu je 50%.
Wirkt schweißtreibend und schmeckt sehr lecker.
Ab damit ins Bett und alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.04.10, 10:05 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 12.02.05, 14:28
Beiträge: 716
Viele √§therische √Ėle haben einen negativen Einflu√ü auf die hom√∂opathischen Erk√§ltungsmittel. Hier eine Teemischung, die keinen Einflu√ü auf diese Mittel nehmen soll. Aber auch ohne hom√∂opathische Mittel hat er mir schon gute Dienste geleistet:

15 g S√ľ√üholzwurel
25 g Malvenbl√ľten
10 g Eibischbl√ľten

_________________
Liebe Gr√ľ√üe

Inge Becker
DMF-Moderatorin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.10, 23:13 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.09.06, 02:04
Beiträge: 64
Brennesseln halte ichbei Erkältung fr eher kontraproduktiv (wirkt entwässernd)
Minze hat eher eine Wirkung auf den Magen/Darmtrakt aber die √Ėle im Dampf lindern verstopfte Nasen,
Thymian wirkt antibakteriell, Salbei wirkt gegen Halzentz√ľndung, Hopfen f√∂rdert den Schlaf.

ICh mach mir immer ne Mischung aus Hopfen (wenig) Kamille (entzndungshemmend), Holunderblten( Scshweisstreibend) und Thymian
Die Erkältung dauert sicher so lange wie ohne Tee aber er lindert doch finde ich. Mag aber auch daran liegen dass der Dampf die SChleimhäute befeuchtet.... :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 01.12.13, 10:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 17:48
Beiträge: 4251
Ingwertee (W√ľrzel klein schneiden, 10 Minuten ziehen lassen), einpacken und ins Bett. Achtung: nicht f√ľr Schwangere!
Auch viel Scharf essen - Chilli usw.
Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 03.12.13, 18:25 
Offline
Interessierter

Registriert: 09.10.13, 14:43
Beiträge: 7
Wohnort: Stuttgart
Hallo!

Ich w√ľrde Ingwertee, Salbei oder Zitronenmelissentee empfehlen.
Wenn ich Erkältungen habe, trinke ich meistens Ingwertee, dieser Stärkt die Abwehrkräfte und lässt Erkältungen schnell verschwinden.

MFG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 08.12.13, 17:00 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 30.11.13, 11:08
Beiträge: 21
Bei Erk√§ltungen br√ľhe ich immer Thymian und Salbei auf. Wir haben diese Kr√§uter das ganze Jahr auf dem Balkon / im Winter dann in der Wohnung, weil ich jemand bin, der schnell und viel krank wird. Es hat mir immer geholfen. Wenn mal nichts mehr an Kr√§uter da war oder noch zu kurz zum Schneiden, habe ich normalen Kr√§utertee aus dem Laden aufgebr√ľht.

Brennesseltee trinke ich nur, wenn ich mich schlaff f√ľhle - bei Erk√§ltungen aber dann eher nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 28.11.14, 13:21 
Offline
noch neu hier

Registriert: 29.10.14, 12:16
Beiträge: 2
Hallo, viel trinken ist bei Erkältung und Grippe wichtig. Und gerade Tee ist da sehr gut. Was ich aber aus eigener Erfahrung auch empfehlen kann, das ist ein Heißgetränk aus schwarzem Holunderbeerenextrakt. Ist quasi wie ein Tee, schmeckt auch ähnlich, bloß ein bisschen fruchtiger und ist einfach anzuwenden: Das Pulver aus Holunderbeerenextrakt in heißem Wasser auflösen - fertig. Läßt sich einfach so wie ein Tee zwischenrein mal trinken und man tut damit auch seinem Immunsystem etwas gutes. Und Holunderbeerenextrakt hat auch eine antivirale Wirkung. Gibt's in der Apotheke. Kann ich jedem empfehlen. LG :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 23.02.17, 19:49 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.02.17, 19:16
Beiträge: 5
Probier es doch einfach mit einem ganz normalen Erkältungstee. Ich meine die schmecken nicht sehr hervorragend. Aber wenn es hilft!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tee bei Erk√§ltung ?
BeitragVerfasst: 20.04.17, 14:28 
Offline
Interessierter

Registriert: 19.01.17, 18:34
Beiträge: 6
Also ich habe auch IMMER Erkältungstee zuhause und ja, denke auch dass die Hauptsache ist, dass man viel trinkt :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!