Haarausfall durch z.b. Vitalpilze heilbar?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Manni09
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.09, 15:08

Haarausfall durch z.b. Vitalpilze heilbar?

Beitrag von Manni09 »

Ein Freund von mir leidet schon seit einiger Zeit unter Haarausfall.Ich denke es ist bei ihm ein diffuser Haarausfall,da er einen stressigen Job hat. Er hat sich auch schon verschiedene Mittel gegen Haarausfall geleistet , u.a. diese:
[Link entfernt, AJ]
Aber irgendwie half das nicht sonderlich viel.Gibt es nicht andere Alternativen?Ich habe auch schon von Vitalpilzen gehört.Hat da jemand mit Erfahrung?Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Sasi1
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.14, 12:54
Kontaktdaten:

Re: Haarausfall durch z.b. Vitalpilze heilbar?

Beitrag von Sasi1 »

Hallo Manni,

Haarausfall kann viele Gründe haben. Wenn es an einer schelchteren Nährstoffvesorgung liegt könnten Vitalpilze allerdings etwas bewirken.

Viele Grüße
Sasi
Unsere Gesundheit ist das höchste Gut, dass wir besitzen.

twingo13
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.14, 10:31
Wohnort: Berlin

Re: Haarausfall durch z.b. Vitalpilze heilbar?

Beitrag von twingo13 »

Hallo manni09,

Von solchen Pilzen habe ich noch nicht gehört.

Haarausfall kann viele Ursachen haben, Stress hast du schon angesprochen, aber dieser Haarausfall würde wieder nachlassen wenn der Stress vorbei ist, auch dass mit dem falschen Haarwaschmittel ist ein Ammenmärchen, Medikamente könnten eine Rolle spielen, aber in den meisten Fällen ist der Haarausfall genetisch bedingt.

Es gibt schon Mittel auf dem Markt die helfen, man bekommt sie in Apotheken oder im Internet.
Inhaltsstoffe: Ethanol 96%, Propylenglycol und gereinigtes Wasser. Dieses ´Tinktur gibt es für Männer und Frauen, bei dem Männer Produkt ist die Dosierung höher und Frauen würde davon ein Bart wachsen.

Ich bin weiblich und nehme dieses Mittel seit zwei Jahren, habe wieder wunderschöne lange kräftige Haare und keinen Bart. Ich hatte am Oberkopf fast keine Haare mehr und sah aus wie ein gerupftes Huhn. Ich hatte auch Stress und einen absoluten Vitamin D Mangel dieser spielt bei Haarausfall auch eine große Rolle, deshalb nehme ich jetzt 20000 Einheiten Vitamin D wöchentlich ein (Verschreibungspflichtig) also zum Arzt.

Wichtig ist man muss dieses Mittel immer anwenden, setzt man es ab gehen die Haare wieder aus, aber keine Angst nur bis zu dem vorherigen Zustand, nicht alle.
Eigentlich soll man laut Hersteller morgens und abends je 2 ml auf die Kopfhaut auftragen, ich mache es nur 1x täglich abends und nehme dann 4 ml, am besten kann man es mit einer Pipette auftragen.
Kosten für drei Monate Apotheke ca. 56,-€ und im Internet ca. 33,-€.

Ich hatte das Glück bei uns in Berlin gibt es ein Krankenhaus, die haben eine Haarsprechstunde, der Arzt war wunderbar, hatte tierische Ahnung von Haaren und seine Erkrankungen.

Ich hoffe diese Antwort hilft Euch ein bisschen weiter.
twingo13

Antworten