Ashwaghanda /Schlafbeere

Moderator: DMF-Team

Antworten
MarPod
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 19.02.09, 16:52

Ashwaghanda /Schlafbeere

Beitrag von MarPod » 11.10.19, 09:13

Hallo und guten Tag,

ich bin Ü50, weiblich und bis auf einen grenzwertigen Cholesterinspiegel und mäßig erhöhten Blutdruck (wird mit 8mg Candesartan pro Tag therapiert) kann ich derzeit nicht klagen. Leider verliere ich gerade viele Haare und mein Arzt meinte, wenn ich WILL könnte man man "etwas an der Schilddrüse drehen".

Jetzt habe ich im Internet recherchiert und bin diesbezüglich auf die Schlafbeere gestoßen. Ich dachet mir " das probiere ich jetzt mal aus" und ich habe mir eine Packung mit 60 Kapseln eines Extrakts gekauft. Eine Kapsel hat wohl 300mg Extrakt und empfohlen werden 2 Kapseln pro Tag. (außerdem ist noch Ginko, Zink, Panhothensäure, Folsäure drin).

Seit ich die Kapseln nehme geht es mir wirklich "gefühlt" klasse! Ich meine auch ich setze nicht mehr so schnell "Altersfett" an.Ich bin tagsüber fit und nachts schlafe ich wie ein Murmeltier, wache aber frisch und gestärkt auf. So gut habe ich mich wirklich schon lange nicht mehr gefühlt.

Die Frage ist nun, ob es unbedenklich ist diese Nahrungsergänzung dauerhaft zu nehmen. Irgendwie finde ich keine greifbaren Infos zu dieser Frage.

Kann mir hier jemand helfen?

Freundliche Grüße

Maria

Antworten