Antriebslos...

Moderator: DMF-Team

Antworten
Taunusbaer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.14, 10:32

Antriebslos...

Beitrag von Taunusbaer »

Antriebslosigkeit, Schläfrigkeit und Stimmungsschwankungen.
Die Probleme habe ich chronisch, schon längere Zeit. Um es vorweg zu nehmen., möchte ich anmerken das ich deswegen in Behandlung bei einem Neurologen bin.

Möchte aber nun Eure Meinung hören.

Was haltet Ihr von, oder habt Ihr Erfahrung zu og. Krankheitsbild mit

Tartarus stibiatus als Homöopathisches Mittel
und/oder Rhodiola

und Pregnenolon ?

Alles wird ja im Internet empfohlen.

Oder habt Ihr einen anderen Tipp ? Würde mich sehr über Eure Meinung freuen

Dagmar
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 21.03.05, 11:49
Wohnort: in Sachsen-Anhalt

Re: Antriebslos...

Beitrag von Dagmar »

Haben denn die Beschwerden neurologische Ursachen oder warum der Neurologe? Ist da nicht ein Psychologe ratsamer?
Ich kenne die Mittelchen nicht. Hab aber mal nachgelesen: Ein Mittel gegen Stress? Ein Medikament kann keinen Stress abbauen, denn das musst du selbst. Die Stressfaktoren sind nicht weg, weil du Pillen schluckst. Ich würde eher die Ursachen für deine Beschwerden ermitteln und diese ändern und nicht einfach die Symptome niederringen. Wäre es nicht hilfreicher, wenn du mit jemandem reden könntest, der einen Weg mit dir erarbeitet, wie du deine Lebenssituation ändern kannst und die Symptome nicht mehr auftreten?

Was sagte denn der Hausarzt? Hat er das empfohlen? Hat er andere Fachärzte empfohlen? Ich würde nicht einfach Medikamente besorgen, weil das Internet die empfiehlt.
-Nutze das Leben ständig-du bist länger tot als lebendig.-

Antworten