Dammmasage

Moderator: DMF-Team

Antworten
müllerlisl
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.10, 12:42

Dammmasage

Beitrag von müllerlisl »

Meine Freundin ist schwanger und sie erzähte mir neulich, dass sie zu einem Heilpraktiker geht.
So weit so gut, nur dort bekommst sie von dem Heilpraktiker Dammmassagen und er weitet ihr ihre Vaginalmuskel, um sie so auf eine angeblich einfachere Geburt vorzubereiten.

Meine Frage nun ist, ob ein Heilpraktiker überhaupt berechtigt ist, so etwas auszuführen, mir scheint das etwas suspekt...?

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir »

Mit Einverständnis ihrer Freundin darf er das. Ob's was nützt ist was anderes...

tcm-steve
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.09.11, 23:17

Re: Dammmasage

Beitrag von tcm-steve »

Ich habe meine Frau neben neben Akupunktur ebenfalls die Dammmassage gemacht. Alle Geburten waren super verlaufen. Vom dürfen her: ein Heilpraktiker wie bereits erwähnt darf solche Therapieformen anbieten. Aber... Also wäre ich eine Frau, würde ich von keinem Mann das machen lassen. Na ja, Ansichtssache wahrscheinlich...

Phönix
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 27.09.12, 10:09

Re: Dammmasage

Beitrag von Phönix »

Heilpraktiker dürfen keine Geburtshilfe leisten.

Laut Wikipedia ist Geburtshilfe "die Fachrichtung der Medizin die sich mit der Überwachung normaler und pathologischer Schwangerschaften sowie der Vorbereitung, Durchführung und Nachbehandlung normaler und pathologischer Geburten einschließlich der erforderlichen Operationen befasst."

Nach dieser Definition fällt also Geburts-Vorbereitung auch darunter.

Aber wo kein Kläger, da kein Richter.

ralf99
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 27.12.12, 18:03

Re: Dammmasage

Beitrag von ralf99 »

Bei uns hat das die Hebamme gemacht, hat aber nichts gebracht, trotzdem Dammriss. :o

Antworten