Projektarbeit Medizintechnik - Endoskopie?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Ibie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.06, 16:40

Projektarbeit Medizintechnik - Endoskopie?

Beitrag von Ibie » 10.10.06, 19:24

Hallo!
Ich bin dabei mit einem Schullkollegen zusammen eine Projektarbeit zu erstellen. Und zwar geht es als einen Teil für das Abschlusszeugnis nächsten Jahr im Juni.

Als Projektarbeit habe wir uns ein Prüfgerät überlegt mit dem man die Glasfaserleitungen in einem Endoskop prüfen kann. Also ob sie in in Ordnung sind oder nicht bzw ob es noch ausreicht eine Untersuchung durchzuführen (kommt ja mal vor das sie kaputt gehen)...nur da stossen wir auf zahlreiche Probleme...vielleicht kann uns ja jamand helfen.

Wir haben vor, Licht in das Endoskop zu schicken. Defekte oder gebrochene Glasfasern reflektieren das Licht zurück. Das zurück reflektierte Licht wollen wir mit einem Fotoelement messen und dann auswerten, ob noch genug Glasfasern in Ordnung sind.

Nun kommen unsere Fragen und Probleme:

- Wird das Licht wirklich an den gebrochenen Stellen zurück reflektiert?

- Kann man die Kamrera abnehmen, damit man überhaupt die Chance hat ein Licht draufzugeben?

- Wie löst man das gleichzeitige (oder ziemlich gleichzeitige) "Beleuchten" und "Messen" an dem Anschluss?

Probleme über Probleme. Vielleicht kann mir jemand helfen und mir mal meine Meinung schreiben, ob das überhaupt so funktioniert wie wir uns das vorstellen.

Oder hättest ihr noch Ideen was man als Projektarbeit entwickeln könnte?

Ibie

Freewalker
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.05, 18:02
Wohnort: Oerlenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Freewalker » 11.10.06, 19:59

Hallo Ibie,

also ich weiss das es ein messgerät gibt , ( Endoskopie) womit man die lichtdurchlässigkeit messen kann. Nur wie es genau aufgebaut ist weiss ich net.

Ich denke aber, das das licht zurückgeworfen wird,
an der Kamera selbst müsste die Lichtquelle und das Messgerät
Beleuchten und Messen würde ich mit in (zeitlichen schritten messen)
das Auge erfasst nur 25 bilder pro sec , bei 50 bilder pro sec , hättest du also 25 bilder fürs messen .


Ich hatte in meiner Projektarbeit als thema : Konstanzprüfung an Röntgengeräten

gruß Free
"Konfuzius sagt :Es ist besser nichts zu tun, als mit viel Mühe nichts zu schaffen."

Ibie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.06, 16:40

Beitrag von Ibie » 12.10.06, 10:49

Erstmal danke für die Hilfe...

Ich weiß nicht genau ob es zurück reflektiert wird...wenn man es vergleicht in dem man ein Glasfaserkabel einfach abschneidet...da wird es auch nicht reflektiert sondern kommt einfach vorne raus, oder?

Lexion
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.06, 07:50
Wohnort: NRW

Beitrag von Lexion » 09.11.06, 14:40

Hallo,


ein solches Meßgerät gibt es schon. Servicefirmen und größere Krankenhäuser verfügen über solche Meßgeräte. Da die Glasfaserendoskope auf dem Markt langsam verschwinden und überall durch Videoendoskope ersetzt werden macht es kaum Sinn
über ein solches Meßgerät nachzudenken.

Viele Grüße und viel Erfolg

lexio

Antworten