Seite 1 von 1

Histopräparate lösen sich vom Objektträger

Verfasst: 31.07.17, 14:03
von chocolate chip
Hallo zusammen!

Im Rahmen meiner Doktorarbeit bin ich momentan damit beschäftigt, die Organe meiner Mäuse histologisch zu untersuchen. Bisher hat die histologische Aufbereitung auch einwandfrei geklappt, allerdings habe ich in letzter Zeit das Problem, dass sich meine Präparate während des Färbens (HE-Färbung) oft vom Objektträger lösen bzw nicht gleichmäßig anhaften, sodass ein gleichmäßiges Scharfstellen letztendlich nicht möglich ist.
Ich fertige immer Paraffinschnitte an, verwende nagelneue (saubere) Objektträger und bringe das destillierte Wasser in meinem Wasserbad vor der Verwendung kurz zum sieden.

Hat noch irgendjemand eine Idee, woran es liegen könnte?

Re: Histopräparate lösen sich vom Objektträger

Verfasst: 31.07.17, 17:15
von Dr.med.Holger Fischer
Hallo,
da Ihnen evtl. niemand einen Rat geben kann- die Anfrage ist doch recht speziell- denke ich, dass ein Pathologe bzw. seine Assistentinnen, die ja meist die Präparate vorbereiten zur Durchmusterung- Ihnen sicherlich weiter helfen könnte.

Re: Histopräparate lösen sich vom Objektträger

Verfasst: 01.08.17, 09:18
von kardamom
Hallo,
du solltest die Objektträger vorher mit Eiweißglycerin benetzen, ein ganz dünner Film genügt. Nach dem Aufziehen gehören die Schnitte für ein paar Minuten auf eine Wärmeplatte, ca. 55 Grad, damit das Paraffin nicht schmilzt. Das Eiweiß denaturiert dann und das Gewebe wird bombenfest auf dem Objektträger fixiert.