Körperwuchs..

Moderator: DMF-Team

Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1114
Registriert: 24.05.08, 20:16

Re: Körperwuchs..

Beitrag von Barca » 12.02.15, 15:30

Dann haben Sie das eigentliche Problem ja erkannt. Es ist nicht Ihre Körpergröße, sondern die Art, wie Sie damit umgehen und sich damit psychisch belasten. Daran kann man allerdings (notfalls mit fachkundiger Hilfe) arbeiten und muss nicht sein Leben lang darunter leiden - es sei denn, man will es. Im Leben muss man sich jedenfalls nicht durch seine Körpergröße behaupten, da kommt es auf ganz andere Sachen an.
Ich bin beim Bund und sehe Tagtäglich 100te Männer die grösser sind als ich.
Man sieht auch täglich hunderte Menschen, denen es schlechter geht, als einem selbst, die weniger intelligent sind, als man selbst oder die noch weniger haben und dennoch glücklich im Leben sind.... alles eine Frage der Betrachtungsweise.
Once in a lifetime means there's no second chance ...

Informationen aus dem Internet dienen generell nur der ersten Orientierung, sind persönliche Meinungsäußerungen und können einen Arztbesuch nicht ersetzen.

User#
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.15, 17:52

Re: Körperwuchs..

Beitrag von User# » 21.09.15, 18:01

Hallo

Die links in den Beiträgen sind leider nicht verfügbar. Könnte man diese wieder aktivieren? Man wird nach klick auf eine Seite namens ngz weitergeleitet.

danke

Kyoji153
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.17, 20:07

Re: Körperwuchs..

Beitrag von Kyoji153 » 04.08.17, 20:43

So nun im Jahr 2017 kann ich mich diesen Diskussionen anschließen denn auch ich bin mit besagtem Problem vertraut...
Ich bin 18, meine Wachsumsfugen sind seit meinem 16 Lebensjahr geschlossen und ich bin auch nur knapp 1,67 groß...

Ich kann mir zwar nicht unbedingt vorstellen das Leute aus den Diskussionen von 2009 noch aktiv sind aber ich kann ja eventuell mal zum überlegen anregen wenn das hier eventuell andere mit diesem Problem oder mit Lösungsmöglichkeiten lesen...

Seit den vergangenen Diskusionen hat sich in der Wissenschaft ja einiges getan besonders im Bereich Gentechnik und Nanorobotik
Ich bin zwar kein Experte in diesem Bereich dennoch habe ich einige Gedanken und Ideen zu diesem Thema das mich persönlich sehr beschäftigt...

Und zwar habe ich 2 Lösungsansätze in Betracht gezogen die den Proportionalen Wachstum des gesamten Körpers und nicht nur der Beine ermöglichen KÖNNTE...

Lösungsansatz Nr.1 (wie gesagt ich bin kein Experte)
Nanotechnologie...
Wäre es nicht möglich Nanoroboter darauf auszurichten die Wachsumsfugen wieder zu öffnen so das man eine erneute Wachstumsphase ermöglichen könnte in Kombination von Wachstumshormonen?

Lösungsansatz Nr.2
Zell/Gentechnik...
Hier kenne ich mich noch weniger aus aber möglich könnte es ja trotzdem sein...
Wäre es möglich die Zellen der Wachstumsfugen wieder zu entfernen? Oder durch neue zu ersetzen um so den Wachstum möglich zu machen?

Ich weiß das ist ein bisschen weit hergeholt aber im Angesicht der schnellen Erfolge in genannten Bereichen wäre doch eine Lösung in ein paar Jahren möglich oder?

Es würde mich echt interessieren was ihr zu meinen Überlegungen sagt..

Antworten