Mädchen heftig in die Brust gezwickt

Moderator: DMF-Team

Antworten
Elli73
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.15, 09:48

Mädchen heftig in die Brust gezwickt

Beitrag von Elli73 » 28.09.15, 09:53

Hallo liebes Forum,

meine Tochter - 8 Jahre - wurde letzten Donnerstag von einem Mitschüler heftigst in die linke Brust gezwickt. :evil: Die Brustwarze schwoll am Freitag dann ziemlich an - so dass sie schon fast nach Pubertät aussieht. Es wurde nichts blau oder so - nur hart und geschwollen. Sie hat sich so geschämt und mir tat sie unendlich leid....

Meine Frage nun - kann durch das Zwicken evtl. etwas "kaputtgehen"? Muss man das anschauen lassen? Inzwischen tut es ihr nicht mehr weh - aber die Schwellung sieht man noch...

Lieben Dank für Tipps!
Elli

LarissaMcDowell
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.17, 11:29

Re: Mädchen heftig in die Brust gezwickt

Beitrag von LarissaMcDowell » 17.08.17, 14:35

Es sollte eigentlich eine ganz normale Schwellung sein, wie von einem Sturz.
Es ist ja auch eine sehr empfindliche Stelle..wie gemein!!!

Falls es jedoch länger braucht um abzuschwellen würde ich mal zum Arzt gehen.
Sonst kühlen und eincremen

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Mädchen heftig in die Brust gezwickt

Beitrag von kardamom » 17.08.17, 15:43

LarissaMcDowell hat geschrieben:
Falls es jedoch länger braucht um abzuschwellen würde ich mal zum Arzt gehen.
Sonst kühlen und eincremen
Nach zwei Jahren (Beitrag ist von 2015!) sollte sich das Problem inzwischen gelöst haben....
LG von kardamom

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12443
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Mädchen heftig in die Brust gezwickt

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 17.08.17, 17:37

Hallo,
Larissa holt gern alte Threads aus der Kiste.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten