Seite 1 von 1

3 Wochen altes Baby - Phenobarbital

Verfasst: 15.03.15, 10:12
von wonnie
Hallo,

mein Sohn bekommt 2 mal täglich 10 mg Phenobarbital. Der Grund hierfür ist, dass er an Entzugserscheinungen litt durch meine Einnahme von Buprenorphin in der Schwangerschaft gegen RLS.

Nun hat er extreme Schwierigkeiten mit der Einnahme der Tropfen. Ich habe es mit einem Fläschchen-Nuckel und einem Medikamenten-Schnuller probiert, aber er mag es absolut nicht mehr. Ansonsten bekommt er ausschließlich Muttermilch.

Man sagte mir im Krankenhaus, dass er "aus der Dosis herauswachsen" würde, so dass das Medikament nach spätestens 3 Monaten gestoppt werden könnte. Aber nun meine Frage:

Warum kann es denn nicht schon jetzt abgebaut werden? Der Entzug vom Buprenorphin ist doch überstanden. Warum sollte er dieses Medikament denn weiter nehmen müssen???
Einfach gestoppt werden darf es nicht, oder? Oder geht das nach 2,5 Wochen noch?

Ich bin wirklich verzweifelt. Es tut mir so weh, ihm die Medizin "hineinzuzwingen" ... Gibt es eine andere Lösung?

LG

Wonnie

Re: 3 Wochen altes Baby - Phenobarbital

Verfasst: 10.10.17, 16:29
von MaikeD
Das von Ihnen genannte Medikament sollte nach Herstellerangeben ausgeschlichen werden. Haben Sie es schon mal probiert die Tropfen gemeinsam mit etwas Muttermilch zu geben?