Herzrasen.......................

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
annebirne
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.22, 10:06

Herzrasen.......................

Beitrag von annebirne »

Hallo ! Bin jetzt 69 habe mein Leben lang Sport getrieben. Rauche nicht. Trinke nicht. Fussball, Tennis und Langlauf, waren meine Disziplinen. Seit etwa 15 Jahren habe ich Herzrasen. Am Anfang, einmal im Jahr ,Puls etwa 170-190. Jetzt habe ich Herzrasen, einmal die Woche, Puls 150. Früher blieben die Episoden 2-3 Stunden. Jetzt habe ich die manchmal 2-3 Minuten ,andermal 15-20 min. Gestoppt bekomme ich das ,wenn ich mich gerade auf den Boden lege und mich mehrmals strecke. Ich schreibe heute hier, weil ich Leidensgenossen suche die auch damit zu tun haben und daran leiden. Auslöser bei mir: Stress, Hektik in Verbindung mit bücken, hochkommen aus der Hocke und oder Drehung . Das heißt, die Lebensqualität ist stark eingeschränkt .Hat einer von Euch die gleichen Störungen oder Einschränkungen, oder wie geht Ihr damit um. Mir wurde schon mehrmals zur Ablation geraten, aber Aussichten 60-80% sind mir deutlich zu wenig. Also ,die Angst bleibt ! Du kannst dich nicht einfach verausgaben ,du kannst nicht wie andere mal bis zum äußersten gehen, ohne den Puma oder den Jaguar im Nacken zu haben, denn gleich geht´s wieder los. Wollte nur mal so Eure Meinung dazu, weil momentan sich wieder so eine bestimmte Verunsicherung sich bei mir breit macht. Hatte seid 2007 bis jetzt etwa 200 Episoden. Erst 1x im Jahr, dann 3x im Jahr und es steigert sich. Und das Gefühl ,upps geht´s jetzt schon wieder los, oh Glück gehabt, jetzt für den Rest des Tages aber schön vorsichtig sein, nervt auch.
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8952
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Herzrasen.......................

Beitrag von jaeckel »

Hallo Anne, das hört sich natürlich an wie eine typische Reentry-Tachykardie, die durch Ablation prinzipiell geheilt werden kann. Die Erfolgssaussichten sind in erfahrenen Zentren, die den Eingriff häufig machen, besser als anderswo. Das relativiert die Aussagekraft der durchschnittlichen Erfolgsaussichten. Selbst können Sie noch
- auf guten Kaliumwert (über 4,5 )
- auf guten Magnesiumwert (täglich supplemtieren)
- auf die Schilddrüsenstoffwechselllage (TSH-Zielwert für über 60-jährige mit Rhythmusstörungen um 6)
achten.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
annebirne
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.22, 10:06

Re: Herzrasen.......................

Beitrag von annebirne »

Hallo ! Erst einmal Herzlichen Dank für Ihre Antwort .Mein TSH liegt ( Stand ) 24.03.21 bei 1,65 uU/ml und im Jahr 2017 bei 1,18 Der Referenzbereich liegt laut Klinik bei 0,27-4,2 . Wenn der Wert 6 für mich gut wäre, bin ich dann nicht in einer Unterfunktion ? Magnesium nehme ich reichlich über Magnerot und Tromcardin. Danke schon mal im voraus für Ihre Information. Lieben Gruß
Antworten