LDL zu hoch, HDL und Triglyceride in Ordnung.

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
Marned
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 04.09.20, 19:48

LDL zu hoch, HDL und Triglyceride in Ordnung.

Beitrag von Marned »

Guten Tag,

ich bin 35 Jahre alt, Größe 179 cm, Gewicht 67 kg.

Blutdruck in Ordnung, Nüchternzucker immer zwischen 98 und 103, HbA1c 5,2%.

Ich habe seit einigen Jahren chronische idiopatische Pankreasinsuffizienz, Gastritis sowie zahlreiche Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule. Außerdem reizblase (Ursache nicht gefunden), regelmäßig Plantarfasziitis und Peronealsehnenentzündung.
Wegen der Pankreasinsuffizienz halt ich eine strenge Diät, obwohl ich auch ohnehin immer gesund gegessen habe. Nun kann ich aber keine rohe Gemüse oder Obst essen.

Fleisch: ausschließlich Fisch (Wildlachs) oder Hänchen. Natürlich entweder gebacken, gekocht oder gedämpft. Gemüse: Broccoli, Blumenkohl, Zukkini, Karotten (gebacken, gekocht oder gedämpft), manchmal gekochte rote Beete.
Dazu meistens Buchweizen, Quinoa, Reis, Nudeln, Kartoffeln (gekocht oder gebacken).

Wegen den LWS - Problemen kann ich nicht wirklich mehr Sport treiben. Lediglich krankengymnastische Übungen.

Statt Olivenöl nutze ich MCP Öl (ca. 20 - 30 ml pro Tag), da dieses keine pankreatische Enzymen braucht, um verdaut zu werden.

Ich nehme zu Mahlzeiten Kreon 40.000 ein, wobei zum Frühstück eher selten, da ich normalerweise nur Haferbrei morgens esse. Ansonsten nehme ich Dekristol 20.000 + Vitamin K2 + Mg einmal pro Woche und bei Bedarf Pantoprazol.

Ich trinke ca. 1,5 - 2 l Wasser pro Tag, selbstverständlich rauche oder trinke ich nicht, habe aber auch nie gemacht.
In der Familie Diabetes nicht bekannt. Beide Eltern sind übergewichtig, haben Hypertonie und Artheriosklerose. Mit dem Herzen aber noch nie Probleme gehabt. Meine Mutter hatte aber eine traumatische Hirnblutung. Sie verliert Bewusstsein ab und zu ihr ganzes Leben lang. Eine Ursache konnte man aber nie herausfinden.

Bei meiner letzen Blutuntersuchung (nüchtern) waren Lipidwerte auffällig:

Cholestern (gesamt) 263 mg/dl;

LDL 181 mg/dl

Vollständigkeitshalber:

HDL 81 mg/dl

Triglyceride 34 mg/dl

Was mich noch gestört hat, war

Harnsäure 7 mg/dl.

Meiner Hausärztin meinte aber "Cholesterin etwas zu hoch, aber keine Medikamente nötig, alles in Ordnung".

Ist alles wirklich in Ordnung? Muss ich mir keine Gedanken wegem zu hohen LDL machen? Ist es nicht so, dass man einfach warten muss, bis auch die Hausärztin denkt, dass nicht alles in Ordnung und ich Statine einnehmen muss?

Danke
Antworten